KontaktRufen Sie uns an +49 89 993412-0

Red Hat: Swisscom steigert Effizienz mit Ansible Tower

19. Sep 2018 SBU

Red Hat meldet, dass Swisscom, das größte Telekommunikationsunternehmen der Schweiz und eines der führenden IT-Unternehmen, Red Hat Ansible Tower als unternehmensweite IT- und Netzwerkautomatisierungsplattform implementiert hat. Durch den Einsatz von Red Hat Ansible Tower kann sich Swisscom auf strategisch wichtige Entwicklungsprojekte konzentrieren und die Reaktionszeiten bei Ressourcenanfragen verkürzen. Um im hart umkämpften Markt für Netzwerkinfrastruktur weiterhin erfolgreich zu sein, ist Swisscom ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, Kosten zu senken, effizienter zu arbeiten und Reaktionszeiten zu reduzieren. Im Rahmen dieser kontinuierlichen Aktivitäten versucht das Unternehmen, das Management seiner IT-Prozesse, -Systeme und -Komponen­ten zu automatisieren.

Swisscom installierte Red Hat Ansible Tower zur Automatisierung und Orchestrierung in mehreren Umgebungen mit unterschiedlichen Netzwerkkonfigurationen. Nach Abschluss der Produktionsimplementierung werden fünf Teams mit 80 Benutzern Red Hat Ansible Tower verwenden, um die Verwaltung von etwa 15.000 Komponenten zu automatisieren, darunter Server, Firewalls, Netzwerkgeräte und Speichersysteme. So automatisiert und orchestriert beispielsweise das für die Infrastrukturdienste von Swisscom TV verantwortliche Team mit Red Hat Ansible Tower Radiostationen und überwacht die OpenStack-Plattform.

Zu den wichtigsten Vorteilen von Red Hat Ansible Tower für Swisscom zählen:

  • Rollenbasierter Zugriff: Damit sind Mitarbeiter in einem breiten Spektrum von Jobs in der Lage, Aufgaben und Aktionen auszuführen, anstatt darauf zu warten, dass sie manuell die dazu benötigte Zugriffsberechtigung erhalten.
  • Effektivere Zusammenarbeit bei gemeinsamen Projekten: Teams können Red Hat Ansible Playbooks mit den Anwendungs- und Datenbankteams kombinieren, zentralisieren und gemeinsam nutzen und so die Qualität und Standardisierung verbessern.
  • Definition spezifischer Inventare für den Betrieb von Playbooks und Zugriff auf andere Teams oder Mitarbeiter, um Prozesse auf Servern auszuführen, ohne lokalen Serverzugriff zu benötigen: Dadurch können sich die Teams auf ihre Kernarbeit konzentrieren und Aufgaben schneller und genauer erledigen.

Swisscom geht auf Basis interner Berechnungen davon aus, mit Red Hat Ansible Tower bei manuellen Betriebssystemaufgaben rund 3.000 Arbeitsstunden pro Jahr einzusparen und die Zusammenarbeit mit standardisierten Playbooks und monatlichen Synchronisationstreffen zu verbessern. Darüber hinaus hat Swisscom neue Anwendungsszenarien für die Plattform entdeckt und plant, Red Hat Ansible Tower zur Verwaltung des E-Mail-Anti-Missbrauchs-Systems, zur Automatisierung von Firewalls und zur Orchestrierung komplexer Anwendungs-Implementierungen einzusetzen.

Weitere Informationen zu Red Hat Ansible Automation finden Sie hier, zu Red Hat Ansible Tower lesen Sie hier mehr.