KontaktRufen Sie uns an +49 89 993412-0

Neues Release: CoreBiz 7.0 R2

21. Apr 2020 ALE

Wie angekündigt sind die Arbeiten an CoreBiz 7.0 R2 im März zum Abschluss gekommen, die Version ist fertig. Inhaltlich ist CoreBiz 7.0 R2 vor allem ein Stabilitäts- und Update-Release. Die Entwickler haben die Ubuntu-Basis aktualisiert, die von CoreBiz genutzten Bibliotheken, Frameworks und Tools erneuert sowie die eigene Software weiterentwickelt. Der Support der neuen Version reicht bis April 2023.

Die für Admins wohl größte Umstellung ist die Netzwerkkonfiguration: Ubuntu hatte hier früher „ifupdown“ mit „/etc/network/interfaces“ als zentrale Konfigurationsdatei verwendet, inzwischen übernimmt „Netplan“ mit „/etc/netplan/xxx.yaml“ diese Aufgabe. CoreBiz erzeugt die Netplan-Konfiguration aber, genau wie bisher die Ifupdown-Daten, aus den vorhandenen Einträgen im CoreBiz Directory (LDAP) und den hauseigenen „xxx.senv“-Files. Damit ist die Migration auf Netplan bei CoreBiz ohne Zusatzaufwand möglich, während Admins bei Ubuntu die Netplan-Dateien selbst erstellen müssen.

Zudem standardisiert CoreBiz 7.0 R2 auch weiterhin auf Interface-Namen nach dem Muster „ethX“, um auf allen Servern die selben Namen vorzufinden, unabhängig davon welche Hardware jeweils zum Einsatz kommt. Damit das reibungslos klappt, mussten die Entwickler „systemd“ und „netplan.io“ patchen. Im Ergebnis setzt die Netplan-Konfiguration die Interfacenamen abhängig von der MAC-Adresse und diese Einstellung lässt sich auch zur Laufzeit ändern.

Die grafische Management-Oberfläche CMC2 basiert jetzt auf dem Framework Django 1.11 (CoreBiz 7.0: Django 1.8), was eine Menge Code-Änderungen zur Folge hatte. Mit dem Update haben die Entwickler die CMC von Apache auf Nginx und Uwsgi umgestellt. Auch an der internen Entwicklungsinfrastruktur waren einige Anpassungen nötig. Zum Beispiel musste das Schreiben des Staging-Repositories korrigiert werden (nur intern zur Qualitätssicherung verwendet), da die neuen Versionen von „apt“ und „dpkg“ sonst Warnungen ausgegeben hatten. Übrigens lauten die Paketversionen intern meist „7.5.X“, um in ein klassisches nummernbasiertes Versionsschema zu passen. Insgesamt lautete das Entwicklungsziel für CoreBiz 7.0 R2, sich trotz neuem Unterbau vertraut zu verhalten. Dank der umfangreichen Funktionen des CoreBiz Directory, das unter anderem die Netzwerkkonfiguration enthält, wurde dieses Ziel auch erreicht.

Tags