KontaktRufen Sie uns an +49 89 993412-0

Neues Client-Management-System: OPSI für alle

27. Jul 2021 MWE

Jeder IT-Verantwortliche kennt die mühselige Aufgabe, Windows und die installierten Anwendungen mit allen sinnvollen Updates auf allen Clients aktuell zu halten. Hier schafft eine zentrale Verwaltungssoftware Abhilfe. Doch gerade für kleine Unternehmen war die Einführung eines Client-Management-Systems bis dato mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden.

Lizenzen pro Client

Seit dem 01.04.2021 bietet die LIS AG mit dem CoreBiz System Update Server (CB SUS) ein Open PC Server Integration Client-Management Produkt OPSI an. Von diesem neuen Modell profitieren besonders kleine Kunden und der Mittelstand. Denn hier fallen neben den Wartungskosten für den CB SUS nur Kosten für die tatsächliche Anzahl von Clients (CB SUS Client) an. Durch die Lizenzierung je Client entfällt die große Einstiegsschwelle.

Der neue CoreBiz SUS Client enthält folgende Update-Abos:

MS-Hotfixes:

  • Windows 8.1 Professional bis Windows 10
  • Windows 2016 Server
  • Windows 2019 Server

MS-Office Hotfixes:

  • MS-Office 2010
  • MS-Office 2013
  • MS-Office 2016
  • MS-Office 2019 (demnächst verfügbar)

Sowohl für MS-Hotfixes als auch für MS-Office Hotfixes erscheinen die Updates jeweils innerhalb von drei Arbeitstagen nach Veröffentlichung eines von Microsoft als hoch oder kritisch eingeschätzten Patches.

Standardprodukte:

  • Adobe Reader DC Classic
  • Adobe Reader DC Continuous
  • Apache OpenOffice.org
  • LibreOffice
  • Mozilla Firefox
  • Mozilla Thunderbird
  • Google Chrome
  • Oracle Java VM
  • VLC Media Player
  • Gimp
  • 7-Zip

Für die „Standardprodukte“ erscheint das Update jeweils innerhalb von zwei Arbeitswochen nach Einführung eines Updates dieser Produkte; bei als kritisch eingestuften Security-Updates innerhalb von einer Arbeitswoche.

Home-Office-Clients einbinden

Auch das Erweiterungsmodul WAN mit MySQL-Backend ist im CB-SUS Client mit an Bord. Die bei Administratoren beliebte Erweiterung dient der Einbindung von Clients hinter langsamen Leitungen, Außendienst-Mitarbeitern die keine permanente Verbindung haben und den aktuell stark vertretenen Home-Office-Clients. Voraussetzung für die Nutzung der WAN-Erweiterung ist eine VPN-Verbindung zum CoreBiz System Update Server.

Abgerundet wird der CoreBiz System Update Server Client mit dem „UEFI Support“. Das altbekannte Legacy BIOS (Basic Input/Output System) wird immer mehr durch UEFI (Unifield Extensible Firmware Interface) abgelöst.  Der UEFI Support  ist notwendig, damit neuere PCs, Notebooks, Tablets und Server die automatisierte Betriebssysteminstallation per Netboot starten können beziehungsweise um UEFI- und GPT- Partitionstabellen (GUID Partition Table) nutzen zu können.

Turnschuh-Administrator ade

Für Unternehmen bis 25 User gibt es den CoreBiz System Update Server auch als günstigere SBS-Variante (Small Business Server). Somit sollte auch in kleineren Unternehmen der klassische Turnschuh-Administrator der Vergangenheit angehören. Mit OPSI lassen sich alle Arbeitsplatz PCs und Windows Server eines Unternehmens zentral verwalten. OPSI automatisiert die Installation von Betriebssystemen und Anwendungen und übernimmt die Softwareverteilung innerhalb eines Unternehmens. Des Weiteren erhöht OPSI die Sicherheit dank regelmäßiger und automatischer Updates. Interessante Informationen zu OPSI finden sich auch in unserem Blog.

Gerne unterstützen unsere Experten Sie bei der Planung und Einführung eines CoreBiz System Update Servers auf Basis von OPSI.