KontaktRufen Sie uns an +49 89 993412-0

Wussten Sie schon – Linux ist gerade 30 geworden

28. Sep 2021 MWE

Linux feiert seinen 30. Geburtstag

Das Universalbetriebssystem Linux feierte kürzlich seinen 30ten Geburtstag: Am 25. August 1991 teilte der Finne Linus Torvalds in der Usenet-Themengruppe „comp.os.minix“ mit, dass er an einem freien Betriebssystem arbeitet. Am 17. September 1991 veröffentlichte er dann die erste Version. Zu diesem Zeitpunkt konnte sich der damalige Student nicht vorstellen, dass 30 Jahre später Linux als Betriebssystemkern nicht mehr wegzudenken ist. Rund 80 Prozent aller Smartphones, sowie in fast jedem modernen Auto und in zahlreichen Cloud-Strukturen steckt Linux.

Ursprünglich war das freie Betriebssystem dafür gedacht, auf den weit verbreiteten PCs mit x86-Chips von Intel zu laufen. Allerdings eignete sich die gewählte Architektur schon damals im Prinzip dafür, unabhängig von der vorhanden Hardware als Betriebssystem eingesetzt zu werden. Heute laufen alle Hochleistungsrechner, die auf der Top-500-Liste der schnellsten Computer aufgeführt sind, mit dem freien Betriebssystem. Fast alle Web-Server im Netz laufen unter Linux.

Da Linux auch auf Smartphones laufen kann, wurde das System zum Fundament für Googles Android. Trotzdem spielt das System im gewöhnlichen Desktop-Bereich eine untergeordnete Rolle. Hier liegt aktuell der Anteil bei nur 2,4%. Lange Zeit war es für Laien eher schwierig Linux zu installieren, doch durch Linux-Distributionen wie zum Beispiel Ubuntu, lässt sich das System mit wenigen Mausklicks installieren. Übrigens: Die LIS AG und ihre Schwesterfirmen arbeiten intern immer schon ausschließlich mit Linux-Clients.

Viele Jahre versuchte Microsoft Linux zu diskreditieren, doch mittlerweile hat Microsoft still und heimlich eine eigene Linux-Distribution namens CBL-Mariner veröffentlicht. Auch der weit verbreitete MS Azure Cloud-Computing-Dienst unterstützt verschiedene Linux-Distributionen.