KontaktRufen Sie uns an +49 89 993412-0

Red Hats neue Version der OpenStack-Plattform als Cloud-Fundament

21. Jun 2018 SBU

Red Hat bringt die neue Version der massiv skalierbaren Red Hat OpenStack Platform auf den Markt. 13 Basierend auf dem OpenStack-Release „Queens" bietet Red Hat OpenStack Platform 13 eine leistungsstarke Grundlage für Unternehmen, die eine Hybrid Cloud für digitale Transformationsstrategien einsetzen. Mit der neuen Funktion „Fast Forward Upgrades" wird außerdem der wachsende Aufwand bei der Einführung neuer Technologien minimiert.

Die schnelllebige, wettbewerbsintensive digitale Landschaft, mit der viele Unternehmen konfrontiert sind, erfordert oft neue Methoden der Geschäftsdifferenzierung, deren Erfolg in der Regel eine neue Art der Auslieferung von IT-Services erfordert. Eine Schlüsselkomponente der modernen IT ist der schnellere Zugriff auf IT-Ressourcen bei gleichzeitiger Bereitstellung neuer Funktionen und Innovationen für Entwickler. Red Hat OpenStack Platform beschleunigt die Provisionierung von Anwendungen und Diensten durch eine erweiterbare, produktionsbereite Private Cloud. Mit Red Hat OpenStack Platform 13 können Unternehmen ihre IT-Infrastruktur zu einer agileren und effizienteren Umgebung weiter entwickeln, die bereit ist, die Möglichkeiten im entstehenden digitalen Markt zu nutzen.

Red Hat OpenStack Platform 13  bietet eine stärkere produktübergreifende Integration in das umfangreiche Portfolio der Hybrid-Cloud-Technologien von Red Hat.

Um den Upgrade-Prozess zwischen langlebigen Versionen weiter zu vereinfachen, führt Red Hat OpenStack Platform 13 Fast Forward Upgrades ein. Diese Funktion ermöglicht es IT-Teams, die neuen OpenStack-Innovationen konsistenter in ihre Umgebung zu implementieren und gleichzeitig das operative Risiko zu minimieren. Alle sechs Monate können Unternehmen so auf einem schnelleren Upgrade-Pfad bleiben und neue Funktionen von der Upstream-Community zu erhalten. Ab dem jetzigen Release können Kunden, die derzeit Red Hat OpenStack Platform 10 einsetzen, mit weniger Reboots und ohne zusätzliche Hardware auf Red Hat OpenStack Platform 13 upgraden.

Um Innovationen schneller und zuverlässiger bereitzustellen, bietet Red Hat OpenStack Platform 13 folgende Funktionen:Containerisierung von OpenStack-Services: erhöhen die Flexibilität für Upgrades, Rollback und Service-Management und reduzieren gleichzeitig die Komplexität des Cloud-Managements für Betreiber.

Erweiterte OpenStack-Sicherheitsfunktionen: Durch die Integration von sicherheitsrelevanten Projekten wie OpenStack Barbican bietet Red Hat OpenStack Platform 13 ein Tenant-Lifecycle-Management von Passwörtern, Sicherheitszertifikaten und Schlüsseln. Mit der Einführung von Barbican sind nun viele verschlüsselte Anwendungsszenarien verfügbar wie beispielsweise Cinder-verschlüsselte Volume-Unterstützung, Glance Image Signing und Swift Object Encryption.

Verfügbarkeit

Red Hat OpenStack Platform 13 wird im Juni über das Red Hat Customer Portal und als Bestandteil von Red Hat Cloud Infrastructure und Red Hat Cloud Suite verfügbar sein.

Weitere Informationen

Tags