KontaktRufen Sie uns an +49 89 993412-0

Microsoft und der Kontozwang

29. Mar 2022 MWE

Bis dato war einer der großen Vorteile von Windows 11 Pro gegenüber der Home-Edition, dass das Betriebssystem auch ohne vorhandene Internetverbindung und Microsoft-Konto installiert werden konnte. Denn selbstverständlich möchten viele Kunden ihre gekaufte Software ohne Online-Zwang und ohne einen zusätzliches Microsoft-Account nutzen.

Doch damit soll jetzt Schluss sein. Mit dem Build 22557 wird es bei Windows 11 zu diversen Änderungen kommen: Microsoft möchte die Pro-Version näher an die Home-Edition des Betriebssystems anpassen. User sollen künftig beim initialen Setup eine Internetverbindung benötigen und sich mit einem Microsoft-Konto anmelden. Der Konzern bestätigt dies in einem Windows-Insider-Blog-Beitrag im Februar 2022 auf seiner Homepage. Hier heißt es:

Ähnlich wie Windows 11 Home, wird Windows 11 Pro nun eine Internetverbindung ausschließlich während des ersten Gerätesetups benötigen. Wenn Sie Ihr Gerät für die persönliche Nutzung einrichten, wird zudem ein Microsoft-Konto benötigt.

Nutzer, die bereits Windows 11 Home oder Windows 11 Pro verwenden, sind nicht von der Änderung betroffen. Sie gilt aber vermutlich für alle User, die mit der Windows-11-Version 22H2 eine Neuinstallation durchführen oder ein neues Gerät mit Windows 11 Pro kaufen. Abzuwarten bleibt, ob sich der Kontozwang dann umgehen lässt oder ob der Konzern zu schärferen Maßnahmen als bisher greift.

Gerne bieten wir Ihnen ein alternatives Betriebssystem an, bei dem Sie definitiv kein Microsoft-Konto benötigen.