KontaktRufen Sie uns an +49 89 993412-0

ITSME – vom Kleinunternehmen zum kleinen Mittelstand

12. May 2020 RST

LIS AG startete Anfang 2019 mit ITSME (IT for Small Enterprises) einen neuen Geschäftsbereich. Wie der Name sagt, wendet sich ISTME an kleine Unternehmen mit bis zu 15 Arbeitsplätzen, für die sich eine IT-Verwaltung mit eigenem Personal nicht lohnen würde. In diesem Bereich sind auch Cloud-Angebote wie Office365 nicht die Lösung aller Probleme, weil meist branchen­spezi­fi­sche Programme benötigt werden, die in der Cloud nicht verfügbar sind.

Heute berichten wir über einen Fall, der zum aktuellen Zeitpunkt nicht mehr in der für ITSME definierten Zielgruppe liegt, trotzdem aber sehr erfolgreich die ITSME-Angebote nutzt. Wir sprechen über ein Startup, das Mitte 2019 mit ersten Aktivitäten begann. Das Unternehmen will sich in einem innovativen und sehr zukunftsträchtigen Bereich positionieren und dort mit neuartigen Dienstleistungen Marktführer werden.

Das Management entschied sich früh, keine eigenen Ressourcen für den Betrieb der IT aufzubauen, sondern diesen auszulagern. Um dem Ausspionieren durch Wettbewerber vorzubeugen, sollte eine offene Cloud-Nutzung vermieden werden. Office365 und ähnliche Angebote kamen nicht in Frage, Ziel ist eine weitgehend abgeschlossene Umgebung.

Gut geschützt

ITSME passte auf diese Anforderungen sehr gut, weil LIS AG mit diesem Ansatz eine abgeschlossene, individuell erweiterbare IT-Umgebung bietet. Gleichzeitig werden die User im operativen Betrieb mit dem gewohnten Service und Support unterstützt.

Vor acht Monaten bestand das Startup aus einigen freiberuflichen Mitarbeitern, die zunächst eine gemeinsame Arbeitsplattform brauchten, vor allem für E-Mail mit eigener Maildomain und Ablage gemeinsamer Dokumente. In dieser ersten Phase mit etwa zehn Usern wurden folgende ITSME-Systeme eingesetzt:

  • Die in ITSME standardmäßig vorhandenen Module Identity-Management (CB Base) und Fileservices (CB CFS).
  • Firewall/VPN (SB SEC) zum sicheren Zugang der Clients von Außen über OpenVPN. 
  • Als Groupware mit eigener Maildomain wurde Zimbra Network-Edition (CB GWA) eingerichtet, diese unterstützt Outlook sowohl für Macs (per EWS) als auch für Windows (MAPI). Zimbra ist Teil des CoreBiz-Produktportfolios und damit in das zentrale Identity- Managementsystem integriert.
  • Smartphones sind per ActiveSync ebenfalls in die Groupware eingebunden, so dass Mail, Kalender und Kontakte genutzt und bidirektional aktualisiert werden können.

Auf der Clientseite werden derzeit hauptsächlich Notebooks von Apple und einige wenige mit Windows eingesetzt. Die erforderlichen Standardanwendungen wie Microsoft Office und andere sind kundenseitig lokal installiert.

Ein wichtiger Aspekt zur Betriebssicherheit von ITSME – neben der ausfallsicheren Plattform – ist das integrierte Backup- und Restore-System: alle Anwendungen und alle Daten werden täglich gesichert, und Rücksicherungen lassen sich in kürzester Zeit einspielen.

Modernes Teamwork

In einer zweiten Phase wurden die Kommunikationsmöglichkeiten intern und nach Außen ausgebaut. Hierzu konfigurierte LIS AG die Kommunikationslösung CoreBiz VoIP (auf Basis von Pascom) mit VoIP-Telefonie und Softclients. Die Mitarbeiter können damit sehr flexibel mit mobilen Headsets, Smartphones oder der Standard-Notebook-Ausstattung (Mikrofon und Lautsprecher) telefonieren. Pascom unterstützt Bildtelefonie intern und nach extern, wobei externe Partner (neben Kamera und Mikrofon) nur einen Browser mit WebRTC-Unterstützung brauchen.

Eine wichtige Anforderung des Kunden war Screen-Sharing, um in Videokonferenzen auch Dokumente oder Anwendungen zeigen und besprechen zu können. Diese Funktionalität ist im Pascom-Client sehr gut umgesetzt. In dieser zweiten Phase wurde zudem das in Pascom integrierte Chat-Tool genutzt, um parallel zur Telefonie oder unabhängig davon Kurznachrichten austauschen zu können.

Nach dem erfolgreichem Abschluss einer Finanzierungsrunde tritt das Unternehmen nun in die Aufbauphase, inzwischen sind mehr als 30 Mitarbeiter involviert. Für die schnelle, nonverbale Kommunikation hat das Thema Messaging an Wichtigkeit gewonnen – verstärkt durch die Corona-Krise.  Als nächste zentrale Anwendung wird daher CoreBiz Teams (CB TMS) auf Basis der Messaging-Plattform Matrix mit Riot als Client eingeführt. Damit können die Mitarbeiter komfortable und stark erweiterte Funktionen nutzen. Neben den direkten Nachrichten an Adressaten können die Anwender dynamisch Message-Gruppen bilden und so in unterschiedlichen Teams arbeiten.

Neben dem CoreBiz-Portfolio werden im weiteren Verlauf branchenspezifische Programme und Anwendungen von Drittanbietern integriert.

Fazit

Diese Kundeninstallation zeigt die Flexibilität und modulare Ausbaufähigkeit des ITSME-Konzepts, auch über die initial für ITSME geplante Zielgruppe hinaus. Damit erhalten Anwender eine kostengünstige und höchst zuverlässige IT-Umgebung als Basis für ihr Kerngeschäft.