KontaktRufen Sie uns an +49 89 993412-0

ITSME – Profi-IT für kleine Unternehmen und Vereine

30. Aug 2021 MWE

Bereits Anfang 2019 hat die LIS AG den Geschäftsbereich ITSME (IT for Small Enterprises) ins Leben gerufen. Seitdem steigt die Anzahl der Nutzer stetig. Die ursprünglich für kleinere Unternehmen mit bis zu 15 Arbeitsplätzen gedachte IT-Umgebung bietet auch Vereinen und Non-Profit-Organisationen die Möglichkeit einer ausfallsicheren IT.

In vorliegenden Beispiel geht es um einen kleinen Sportverein, der seine Verwaltungssoftware auf einem PC im Vereinsheim betreibt. Hier wurde bis dato vor Ort oder remote per Teamviewer gearbeitet. Gerade kleinere Vereine haben in der Regel nicht die finanziellen und personellen Ressourcen, um eine professionelle und sichere IT aufzubauen.

Bei ITSME wird die komplette IT im Rechenzentrum der LIS AG gehostet. Jeder kundenspezifische Server oder Client läuft als virtualisierte Maschine (VM) auf einer ausfallsicheren Plattform, Daten werden auf einem hochverfügbaren Storage-System abgelegt. Somit ist die Funktionsfähigkeit des Gesamtsystems immer sichergestellt. Zur Software-Plattform gehört auch ein VPN-Server, mit dem sich die Clients (Windows, Mac, Linux) auf einem sicheren, verschlüsselten Weg mit ITSME verbinden. Des Weiteren enthält das Konzept noch ein separat buchbares Backup, welches eine tägliche Sicherung aller Dateien und Systeme bietet. Die Daten werden in zwei Rechenzentren der LIS mehrfach redundant gesichert.

So konnte die LIS AG für den kleinen Sportverein eine typische Konstellation von Servern umsetzen:

  • ITSME Basis-Installation mit Base Server (AD und Verwaltung)
  • CoreBiz Fileserver
  • CoreBiz Groupware (Outlook-kompatibel)
  • Kundenspezifische Verwaltungssoftware mit vorhandener Windowslizenz
  • Backup      

Pro User zahlt der Sportverein monatlich nur 38,90 € und hat dafür eine ausfallsichere IT, bei der
er keinerlei Kostenrisiken trägt.

Einfach mal abschalten

Der PC im Vereinsheim dient nur noch als Zugang zur virtuellen Maschine und darf jetzt jederzeit ausgeschaltet werden. Per Remote-Desktop ist der sichere Zugriff auf die vorhandene Installation (Server und Desktop) nun von überall aus möglich. Somit entfällt die kostenpflichtige Teamviewer-Lizenz.

Für den Verein reicht es, wenn nur eine Sitzung gleichzeitig möglich ist. Sollten künftig mehrere Benutzer gleichzeitig Zugriff benötigen, kann dies durch eine Umstellung auf einen Terminalserver mit Remote Desktop Services (RDS) erfolgen.

Gerne erstellen wir für Sie ein individuelles Angebot für eine kostengünstige und ausfallsichere IT-Infrastruktur. Unser Vertriebsteam erreichen Sie unter der 089/9934120 oder per E-Mail unter sales@lisag.de. Mehr unter: www.itsme.de