KontaktRufen Sie uns an +49 89 993412-0

Mit dem passenden Servicevertrag Kosten und Aufwand sparen

9. Sep 2021 RST
Serviceverträge sind das A und O im operativen Betrieb der IT – egal ob beim Kunden oder Dienstleister. Sie regeln Art und Umfang der laufend zu erbringenden Services, um die IT-Infrastruktur ohne Störung zu unterhalten. Da sich die kundenseitigen Anforderungen zum Teil erheblich unterscheiden, ist die Wahl des passenden Servicevertrags wichtig. Mehr »

ITSME – Profi-IT für kleine Unternehmen und Vereine

30. Aug 2021 MWE
Bereits Anfang 2019 hat die LIS AG den Geschäftsbereich ITSME (IT for Small Enterprises) ins Leben gerufen. Seitdem steigt die Anzahl der Nutzer stetig. Die ursprünglich für kleinere Unternehmen mit bis zu 15 Arbeitsplätzen gedachte IT-Umgebung bietet auch Vereinen und Non-Profit-Organisationen die Möglichkeit einer ausfallsicheren IT. Mehr »

Firmenbrief 08/2021

26. Aug 2021 ALE
Video Killed the Radio Star: den Song kennen Sie vermutlich auch noch. Und schmunzeln bis heute, dass das Radio quicklebendig und vielleicht auch aus Ihrem (Home-)Office nicht wegzudenken ist. So ähnlich mag es dem Telefon ergehen: Video-Calls, Chats und vieles mehr ersetzen bei weitem nicht jeden traditionellen Anruf. Dabei heben moderne VoIP-Anlagen noch viel Optimierungspotenzial, wie der erste Beitrag unseres August-Firmenbriefs zeigt. Der zweite Artikel zeigt, wie sehr bei vielen Videokonferenzen der Datenschutz leidet - dabei gibt es (neben dem klassichen Telefon) durchaus solide, DSGVO-konforme Lösungen. Apropos DSGVO: China kupfert die Verordnung ab, nimmt sich als Staat aber ausdrücklich von den Einschränkungen. Mehr »

Wussten Sie schon – China verlangt Datenschutz bei großen Tech-Konzernen

25. Aug 2021 EKA
Chinas Nationaler Volkskongress hat ein lange erwartetes Datenschutzgesetz verabschiedet. Dies wird am 1. September 2021 in Kraft treten und soll die Datensammelwut von Unternehmen begrenzen. Es ist in weiten Teilen an die europäische DSGVO angeleht – mit einer großen Ausnahme: der chinesische Staat darf weiterhin unbegrenzt Daten sammeln. Das Gesetz ist ein wichtiger Schritt für Peking: es bekräftigt die Absicht der Kommunistischen Partei, sich als alleiniger Garant und Aufseher über das nationale digitale Ökosystem zu etablieren. Dazu will die Regierung nationale und internationale Tech- und Online-Großkonzerne unter Kontrolle halten. Mehr »

Wiki fürs Unternehmen

18. Aug 2021 NRA
Wikis sind spätestens mit Wikipedia allgemein bekannt. Die Idee: Jeder kann Inhalte beisteuern und verändern, ohne große Hürden. Das wird zunehmend auch für Unternehmen interessant, wobei sich hier oft komplexere Anforderungen stellen: Wer darf welche Inhalte sehen oder ändern, wie sind sie strukturiert? In diesem Markt ist Confluence von Atlassian weit verbreitet. Wer die proprietäre Software scheut, findet mit XWiki eine ebenbürtige Lösung auf Basis von freier Software. Mehr »

DSGVO und Videokonferenzen – ein schwieriges Pärchen

10. Aug 2021 RST
Videokonferenzen sind seit Beginn der Coronakrise massiv im Vormarsch. Während noch vor zwei bis drei Jahren in Unternehmen hauptsächlich teure, meist hardwarebasierte Systeme eingesetzt wurden, reicht heute ein netzwerktechnisch halbwegs gut angebundenes Notebook mit eingebauter Kamera, um Videokonferenzen zu initiieren oder an solchen teilzunehmen. Auch im Bildungsbereich, in Schulen und Universitäten ist Video-Conferencing inzwischen weit verbreitet. Auf den Datenschutz scheint dabei kaum jemand zu achten. Mehr »

Mit Labels wichtige Anrufe schnell erkennen

3. Aug 2021 EKA
Das Konzept hinter den Labels ist, dass diese in der Pascom-Telefonanlage als sogenannte „Container“ im Telefonbuch erstellt werden können. Labels beinhalten Informationen wie Kundennummer, VIP oder Blacklist. Sie können statisch oder dynamisch erstellt werden. Die statische Variante dient nur als Container für Informationen wie Kundennummer und Mandatsnummer, die im Pascom-Client für die Benutzer angezeigt werden. Diese funktionieren wie ein Telefonbucheintrag. Mehr »

Firmenbrief 07/2021

28. Jul 2021 ALE
nein, den ersten Artikel dieses Firmenbriefes haben wir nicht auf die aktuelle Katastrophenlage in Teilen Deutschlands gemünzt: Die Arbeit an den Beiträgen für die Juli-Ausgabe begann ja bereits Anfang Juni, lange vor den heftigen Überschwemmungen. Wir haben dabei diesmal wieder einen recht breiten Mix, von besagtem Disaster Recovery, Hintergründen zu Microsofts AD und AAD, Schwächen in Apple Airdrop bis zu Admins Liebling, dem SSH-Server für Windows und einem praktischen Client-Management-System, das sich nun passgenauer lizensieren lässt und damit gerade für KMUs interessant ist. Mehr »

Neues Client-Management-System: OPSI für alle

27. Jul 2021 MWE
Jeder IT-Verantwortliche kennt die mühselige Aufgabe, Windows und die installierten Anwendungen mit allen sinnvollen Updates auf allen Clients aktuell zu halten. Hier schafft eine zentrale Verwaltungssoftware Abhilfe. Doch gerade für kleine Unternehmen war die Einführung eines Client-Management-Systems bis dato mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden. Mehr »

SSH-Server in Windows 10

20. Jul 2021 PDY
Viele Administratoren nutzen zur Wartung von Clients und Servern gerne Remote-Logins über das Terminal. Eine sehr sichere und beliebte Methode dafür ist SSH (Secure Shell). Das Tool eignet sich auch für den Zugriff über unsichere Netze, da es auf starke Verschlüsselung und Authentifizierung setzt. Das Gespann aus SSH-Server und -Client ist seit langem ein gängiges Tool unter Linux. Für Windows waren bislang vor allem Clients im Einsatz, um von einem Windows-Desktop aus Linux-Server über deren CLI (Command Line Interface) zu steuern. Inzwischen bietet Microsoft aber sogar einen SSH-Server für Windows 10 an, der den umgekehrten Weg von Linux auf Windows öffnet. Mehr »