KontaktRufen Sie uns an +49 89 993412-0

Firmenbrief 10/2018

24. Oct 2018 RRU

Liebe LeserInnen,

die hessische Polizei macht‘s vor: Sie nutzt eine Software aus dem Haus Palantir unter dem Namen Hessendata zur Verbrechensbekämpfung, eine moderne Form der Rasterfahndung.

Was für die Beamten so hilfreich zu sein scheint, ist Datenschützern ein Alptraum. Das Unternehmen wurzelt in der US-amerikanischen NSA - eine Verbindung zum Datenskandal in Zusammenhang mit Cambridge Analytica und Millionen abgegriffener Facebook-Daten im US-Wahlkampf lässt es weiter dubios erscheinen. Zudem kann ein Abfließen der Daten über eine digitale Hintertür auch von der hessischen Polizei nicht „100 Prozent ausgeschlossen" werden.

Ein Beitrag in der Süddeutschen beleuchtet, was diese Instrumente und die heute angewendeten Werkzeuge wie Vorratsdatenspeicherung verbunden mit den technischen Möglichkeiten unter einer totalitären Herrschaft bewirken könnten. „Würden Populisten mit einem autoritären Verständnis von Staatlichkeit heute auf die Regierungsbank gelangen, hätten sie Zugriff auf ein beängstigendes Arsenal von Repressionswerkzeugen", warnt die Netzaktivistin Nocun in der SZ. Es braucht nicht viel Phantasie, um sich die gruseligen Szenarien für Oppositionelle, Journalisten oder deren Quellen auszumalen.

Neben diesen schaurigen Aussichten wollen wir jedoch den Blick auch auf Erfreuliches lenken: Ubuntu, welches die Basis für CoreBiz liefert, feiert seinen 14. Geburtstag mit der Version 18.10 für den Desktop.

Schaurige Unterhaltung kurz vor Halloween finden Sie im heutigen Schlussbeitrag, Erfreuliches vermelden auch Red Hat und unsere CoreBiz-Entwickler und im LIS-Support-Beitrag finden Sie Hilfestellung für Zugriff auf entfernte Windows-Rechner.

Ihre

Sophie Bulian

CoreBiz: Nicht so vorschnell

Wenn Sie schon länger mit Linux auf dem Desktop arbeiten, haben Sie sicher bemerkt, dass das Ein- und Ausschalten immer schneller geworden ist. Das liegt nicht nur an leistungsfähigerer Hardware, auch der Bootprozess in Linux wurde über die Jahre immer cleverer. Eine moderne Lösung namens Systemd weiß, welche Komponenten in welcher Reihenfolge starten oder stoppen müssen und vor allem welche Schritte gleichzeitig ablaufen können. Gerade beim Herunterfahren eines PCs spart das enorm Zeit. Manchmal geht es aber auch zu schnell - so geschehen beim Synchronisieren von Roaming Profiles. Mehr...

Red Hat: Red Hat OpenShift Container Platform 3.11 ist verfügbar

Red Hat liefert ab sofort mit Red Hat OpenShift Container Platform 3.11 die neueste Version seiner Enterprise-Grade Kubernetes-Plattform aus. Red Hat OpenShift Container Platform 3.11 beinhaltet Kubernetes 1.11 und mehrere neue Features für die Optimierung des Cluster- und Applikationsbetriebs. Mehr...

Tipp vom LIS-Service: Zugriff auf entfernte Windows-Maschinen mit rdesktop

Mit dem Kommandozeilenprogramm rdesktop können Sie von einem Linux-Rechner aus, eine Remotedesktopverbindung (RDP-Verbindung) zu einem entfernten Windows-Host herstellen. Das RDP-Protokoll läuft auf den Port 3389 und wurde damals von Microsoft im Jahr 1998 eingeführt. Mehr...

Witz zum Schluss

Nicht nur die Datensammelei und ihre Möglichkeiten bringen uns zum Gruseln, und kurz vor Halloween findet auch Simon‘s Cat scheinbar harmlose Vogelbilder zumindest seltsam:

Sehen Sie hier!