KontaktRufen Sie uns an +49 89 993412-0

Firmenbrief 09/2019

18. Sep 2019 FWE

Liebe Leserinnen und Leser,

ob Alexa, Google Assistant oder Appel's Siri. Sprachassistenten nehmen stetig mehr und mehr Einfluss auf das alltägliche Leben. Diese Assistenten werden trotz alle dem nicht nur dafür entwickelt, um uns das Leben zu vereinfachen, sondern sind ebenso ein weiteres Mittel, um persönliche Daten über den User zu ermitteln. Wie all das funktioniert und wo die Daten ausgewertet werden, erfahren Sie in unserem ersten Artikel. Darüber hinaus erfahren Sie in dieser Ausgabe, welche Arten es von Schadsoftwaren gibt und wie ein Virenscanner diese finden kann. Alle Themen im Überblick:

  • Spion auf dem Küchentisch
  • Den Viren auf der Spur
  • Hallo Welt - RHEL 8 ist da
  • Wussten Sie schon?
  • Witz zum Schluss

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen der 9. Ausgabe unseres neuen Firmenbriefes und hoffen, dass dieser Ihnen gefällt.

Die Firmenbrief-Redaktion

Spion auf dem Küchentisch

Smart Assistants findet man heutzutage in vielen Haushalten. Diese persönlichen Assistenten, die vor einigen Jahren noch absolute Science Fiction waren, spielen per Sprachfunktion Musik, durchsuchen das Internet, erledigen Online-Einkäufe und senden nebenher private Gespräche zur Auswertung quer über den Globus. Mehr...

Den Viren auf der Spur

Virenscanner spüren Schadsoftware auf dem Endgerät des Users auf und beseitigen diese. Aber wie gehen die Mechanismen eines Scanners dabei vor? Welche grundlegenden Unterschiede gibt es zwischen den einzelnen Schadsoftware-Varianten? Mehr...

Hallo Welt - RHEL 8 ist da

Der erfolgreichste Linux-Distributor der Welt, Red Hat, hat vor kurzem das größte Update für sein Serverbetriebssystem seit fünf Jahren veröffentlicht. Dieses trägt den Claim „hello world“. RHEL 8 soll vor allem im Bereich „Container“ Verbesserungen und Erweiterungen bringen. Auch die sogenannten Application-Streams sind nun verfügbar. Diese sollen den Benutzern die Möglichkeit geben, leichter auf neuere Software-Versionen zu wechseln. Zudem können Admins in Zukunft ihre RHEL-7-Maschinen mit einem Inplace Update direkt ohne Neuinstallation auf RHEL 8 hochziehen. Mehr...

Wussten Sie schon

Amazon Echo-Lautsprecher werden von Schülern in Nachtarbeit gefertigt

Im taiwanischen Unternehmen Foxconn Electronics bauen Minderjährige die umstrittenen Echo-Lautsprecher unter illegalen Bedingungen für Amazon zusammen. Mehr...

www.golem.de/news/

Der Witz zum Schluss

Neben den genannten Sicherheitslücken und Datenskandalen bei Sprachassistenten, haben diese natürlich auch ihre Daseinsberechtigung und ihre Vorteile. Sie versuchen das Leben einfacher und bequemer zu gestalten. Sollte der Sprachassistent oder das SmartHome aber mal nicht auf die eigene Stimme reagieren, kann sich die Situation deutlich erschweren.

Sehen Sie selbst: Smart Home

Bis zum nächsten Mal!

Ihr Redaktionsteam