KontaktRufen Sie uns an +49 89 993412-0

Firmenbrief 02/2022

24. Feb 2022 ALE

Liebe Leserinnen und Leser,

an einem Tag wie heute fällt es schwer, sich auf IT-Themen zu fokussieren: Wir haben den 24.02.2022 und es zeichnet sich gerade eine dramatische Wende im Ukraine-Konflikt ab, mitten in Europa passiert Unfassbares und bisher für unmöglich Gehaltenes. Es verbietet sich, trotz der begrifflichen Nähe die Themen staatliche Souveränität und digitale Souveränität zu vergleichen – unserer Beitrag zum Thema war aber lange geplant und ist bereits seit einigen Wochen in Arbeit. Es handelt sich um eine zufällige Koinzidenz dass er ausgerechnet gestern online erschien und damit heute Teil des Firmenbriefs ist.

Alle Artikel im Überblick:

  • Bpytop – das Schweizer Taschenmesser unter den Prozessmonitoren
  • Alt und nutzlos? Nicht alles ist Elektroschrott
  • Wussten Sie schon – Flexibilität wird deutlich teurer
  • Digitale Souveränität in Staat und Unternehmen
  • Der Witz zum Schluss

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen unseres Firmenbriefes und hoffen, dass Sie darin interessante Neuigkeiten finden.

Die Firmenbrief-Redaktion

Bpytop – das Schweizer Taschenmesser unter den Prozessmonitoren

Um alle aktuellen Prozesse anzuzeigen und zu steuern, sind der Windows-Taskmanager oder das erweiterte Tool „Process Monitor“ beliebte Lösungen. Unter Linux sind Top und Htop die bekanntesten Kommandozeilen-Tools, um Prozesse zu steuern sowie die CPU- und Speicherauslastung anzuzeigen. Der Newcomer Bpytop beinhaltet nicht nur alle Funktionen von Htop, sondern erweiterte Ressourceninformationen. Neben der CPU-Auslastung zeigt Bpytop beispielsweise auch I/O-Werte in einem Zeitdiagramm oder die CPU-Temperaturen... mehr erfahren

Alt und nutzlos? Nicht alles ist Elektroschrott

Praktisch in jedem Haushalt weltweit finden sich unzählige Elektrogeräte wie Smartphones, Notebooks, Tablets, PCs und Fernseher bis hin zu diversen Haushaltsgeräten. Irgendwann haben all diese Gräte ihr Lebensende erreicht oder sie sind technisch veraltet. Innovationen und Werbung befeuern die Must-Have-Mentalität. Doch statt die alten Schätzchen einfach in die Schublade zu stecken oder in den zu Müll werfen sind Reparieren, Recyclen oder Spenden sehr viel umweltgerechter... mehr erfahren

Wussten Sie schon

Microsoft erhöht zum 01. März 2022 die Preise für Office 365 und Microsoft 365 um bis zu 25%

Der Konzern rechtfertigt die Preissteigerungen mit dem stark gewachsenen Lösungsumfang von Microsoft 365 und der kontinuierlichen Investition in Cloud-Lösungen. Laut Microsoft wurde das Portfolio seit der Einführung im Juni 2011 um 24 Apps erweitert und es kamen mehr als 1.400 neue Funktionen hinzu. Wer als Cloud-Kunde mit festen Preisen kalkuliert hat, muss nun neu rechnen, auch wenn er die vielen neuen Module gar nicht benötigt... mehr erfahren

Digitale Souveränität in Staat und Unternehmen

Es klingt nach einem trockenen Thema für Theoretiker, dabei betrifft digitale Souveränität direkt die Arbeitsfähigkeit und den Datenschutz bei Unternehmen und Ämtern. Im Zusammenhang mit Cloud und gemieteten Anwendungen gibt es bedenkliche Entwicklungstendenzen im kommerziellen und behördlichen Einsatz, die für uns und andere Verfechter des Open-Source-Gedankens zunehmend alarmierend sind... mehr erfahren

Der Witz zum Schluss

Zu guter Letzt hoffen wir, dass Ihnen unser Witz des Monats gefällt: Wenn immer mehr Firmen auf Cloud-Lösungen wechseln, werden die Mitarbeiter möglicherweise ihre Daten auf ganz kreativem Wege schützen.

Bis zum nächsten Mal

Ihr Redaktionsteam