KontaktRufen Sie uns an +49 89 993412-0

Red Hat OpenShift Dedicated senkt Hürden für die Container-Einführung in der Public Cloud

19. Dec 2018 SBU
Red Hat hat die ab sofort verfügbare neue Version von Red Hat OpenShift Dedicated noch einmal deutlich ausgebaut. Red Hat OpenShift Dedicated wird als vollständig verwalteter Dienst auf AWS (Amazon Web Services) und bei anderen Cloud-Providern bereitgestellt. Damit können Unternehmen die leistungsstarke Container- und Kubernetes-Plattform von Red Hat nutzen, um mehr Agilität und Flexibilität bei der Erstellung von Applikationen zu erzielen. Mehr »

CoreBiz: Backstage

19. Dec 2018 ALE
CoreBiz verfügt neben den bekannten Modulen natürlich auch über Komponenten, die für den Kunden nicht sofort ersichtlich sind. Bestehend aus sowohl bei den Kunden laufenden Systemen, als auch aus Systemen auf unserer Seite, ist es für die Bereitstellung von CoreBiz allgemein, sowie die zugehörigen Updates für Kunden mit einem Wartungsvertrag zuständig. Die Komponenten entsprechen in etwa dem, was man unter einem Mirror, bzw. einem Downloadserver versteht. Mehr »

Speicherplatzbelegung anzeigen mit df (disk free)

28. Nov 2018 AIB
Ist Ihnen das auch schon passiert? Sie wollen ein Programm installieren und die Installation schlägt fehl, weil die Festplatte vollgelaufen ist. Einfache Abhilfe schafft hier das Kommando „df". Hiermit informieren Sie sich über den aktuellen Stand der Speicherbelegung mit den einzelnen Dateisystemen und deren eingehängte Partitionen, Sie sehen, wieviel Speicherplatz vorhanden bzw. wieviel Speicherplatz belegt ist. Mehr »

CoreBiz: Telefonieren ohne eigene Anlage

27. Nov 2018 ALE
Telefonie im Unternehmen heißt traditionell, eine eigene „Nebenstellenanlage" zu betreiben. Die nutzte früher Analogsignale oder ISDN, heute wird aber auch im internen Netz immer öfter auf Voice over IP gesetzt. Dazu kann man eine VoIP-fähige Nebenstellenanlage einrichten, etwa CoreBiz VoIP. Mehr »

Fedora 29 ist ab sofort verfügbar

26. Nov 2018 SBU
Red Hat gibt die Verfügbarkeit von Fedora 29 bekannt. Fedora 29 umfasst drei verschiedene Editionen, die jeweils ein kostenloses Linux-System anbieten, das auf spezifische Anwendungsfälle zugeschnitten ist: Fedora 29 Server, Fedora 29 Workstation und Fedora 29 Atomic Host. Mehr »

Tipp vom LIS-Service: Zugriff auf entfernte Windows-Maschinen mit rdesktop

24. Oct 2018 AIB
Mit dem Kommandozeilenprogramm rdesktop können Sie von einem Linux-Rechner aus, eine Remotedesktopverbindung (RDP-Verbindung) zu einem entfernten Windows-Host herstellen. Das RDP-Protokoll läuft auf den Port 3389 und wurde damals von Microsoft im Jahr 1998 eingeführt. Mehr »

Red Hat: Red Hat OpenShift Container Platform 3.11 ist verfügbar

24. Oct 2018 SBU
Red Hat liefert ab sofort mit Red Hat OpenShift Container Platform 3.11 die neueste Version seiner Enterprise-Grade Kubernetes-Plattform aus. Red Hat OpenShift Container Platform 3.11 beinhaltet Kubernetes 1.11 und mehrere neue Features für die Optimierung des Cluster- und Applikationsbetriebs. Mehr »

CoreBiz: Nicht so vorschnell

24. Oct 2018 ALE
Wenn Sie schon länger mit Linux auf dem Desktop arbeiten, haben Sie sicher bemerkt, dass das Ein- und Ausschalten immer schneller geworden ist. Das liegt nicht nur an leistungsfähigerer Hardware, auch der Bootprozess in Linux wurde über die Jahre immer cleverer. Eine moderne Lösung namens Systemd weiß, welche Komponenten in welcher Reihenfolge starten oder stoppen müssen und vor allem welche Schritte gleichzeitig ablaufen können. Gerade beim Herunterfahren eines PCs spart das enorm Zeit. Manchmal geht es aber auch zu schnell - so geschehen beim Synchronisieren von Roaming Profiles. Mehr »

Tipp vom LIS-Service: PlayOn Linux

20. Sep 2018 AIB
Wussten Sie schon, dass Sie mit Hilfe von PlayonLinux diverse Windows-Spiele und -Anwendungen auf Linux installieren und ausführen können? Das auf WINE basierende Programm erlaubt dem Benutzer unter insgesamt zehn Kategorien die Anwendung zu wählen und im Anschluss zu installieren. Mehr »

CoreBiz: Mehr Monitoring

19. Sep 2018 ALE
Netz- und Systemmonitoring klingt trocken, heißt aber: eine automatische Überwachung erkennt Fehler und warnt die Admins im Idealfall schon bevor Anwender bemerken, dass etwas klemmt. Das CoreBiz Monitoring basiert dabei auf dem System Check_MK. Mehr »