Aktueller Firmenbrief

17.01.2018

Firmenbrief 146/18


Liebe LeserInnen,

stellen Sie sich mal vor, Sie setzen sich in ihr Auto und dieses weiß ganz genau, wo Sie hinwollen - und es fährt Sie dorthin. Es umgeht alle Staus und berechnet Ihnen auf die Sekunde genau, wie viel Sie zu spät kommen, wenn ein Stau mal doch nicht zu umgehen ist. Oder wie wärs mit Ihrer Zahnbürste? Diese ist mit einer digitalen Kamera ausgestattet und vernetzt mit all Ihren anderen Geräten?Das Internet der Dinge, bzw. Internet of Things oder auch IoT genannt, ist schon lange auf dem Vormarsch. Doch jetzt wird es auch immer realistischer für Unternehmen, sich mit IoT auseinander zu setzen. Vielleicht ganz sinnvoll, vielleicht aber auch eine potenzielle Gefahrenquelle? In jedem Fall bietet dieses privat, wie auch im Business viele Möglichkeiten für Unternehmen. Jene, die bereits auf das Internet der Dinge setzen, werden jedoch mit einem sehr hohen Datenvolumen konfrontiert. Aber auch viele andere Faktoren müssen beachtet werden. In solchen Zeiten stellt sich aber automatisch die Frage: wollen wir in einer noch vernetzteren, durchsichtbaren Welt leben? Das jüngste Beispiel der Spionage Software Skygofree auf Android Geräten zeigt es mal wieder auf - es gibt immer die positiven, wie auch die negativen Seiten der Vernetzung. Mit dieser Software haben Verfolger Zugriff auf Wlan und Whatsapp von Verbrechern, seit 2014 wurde diese Software immer wieder erweitert. Doch es kann hier auch zu Missbrauch kommen. Wenn man sich vorstellt, dass private Nachrichten bei Whatsapp mitgelesen werden, kann es einem schon mal eiskalt den Rücken runterlaufen.
In diesem Firmenbrief informieren wir Sie wieder mal über die News von CoreBiz und zeigen Ihnen den Prozess Manager htop. Außerdem startet Red Hat eine neue Podcast-Serie. Sie sind interessiert? Dann lesen Sie jetzt unseren aktuellen Firmenbrief!

Viel Spaß dabei!