Firmenbrief

15.11.2017

CoreBiz: VoIP-Telefonanlage in der Cloud


Die klassischen ISDN-Telefonanlagen werden durch VoIP-fähige Modelle verdrängt, schließlich stellen die großen Telcos ihre ISDN-Dienste ein. Diese Umstellung stellt für Unternehmen die große Chance dar, ihre Telefon-Infrastruktur zu modernisieren: Mit VoIP-fähigen Endgeräten ist beispielsweise eine einheitliche Verkabelung von PCs und Telefonen möglich. Und mit einer Cloud-Lösung kann auch die Nebenstellenanlage im eigenen Gebäude entfallen: Die LIS AG betreibt auf Wunsch eine solche Lösung. Die Anlage läuft dabei in einem Münchner Rechenzentrum, ist hochverfügbar und ausfallsicher ausgelegt und redundant an mehrere Netzwerkprovider angebunden. Um den Betrieb und die Administration kümmert sich die LIS, auf Wunsch können Kunden die Cloud-Anlage aber auch selbst verwalten.

Dass die Anlage nicht in den eigenen Räumen steht, werden die Benutzer gar nicht bemerken. Die Performance kann locker mit lokal installierten Lösungen mithalten. Auch für Komfort und Sicherheit ist gesorgt, zum Beispiel verbinden sich alle Clients und Telefone automatisch mit der Cloud und sämtliche Daten werden dabei verschlüsselt. Wie bei einer lokalen Installation können auch in diesem Setup die Kontakte („Telefonbuch") aus einem CoreBiz Directory, Active Directory oder Exchange kommen; auch CRM-Systeme und andere Datenbanken lassen sich anbinden. Für viele Firmen enorm praktisch: Das VoIP-Telefon kann auch im heimischen Büro stehen oder in der Ferienwohnung des Chefs - und ist doch in die interne Vermittlung eingebunden, niemand muss wissen wo sich das Endgerät befindet. Daneben gibt es auch reine Software-Implementierungen, mit denen der PC oder Laptop auch als Telefon dient, mit der identischen Nebenstellennummer wie im Büro.

Die gehostete Telefonanlage bringt zudem zahlreiche Anwendungen für Sprache, Video und Chat mit. Diese stehen sowohl für Desktops als auch für mobile Plattformen zur Verfügung, um die Zusammenarbeit in Teams zu verbessern. Mit den optionalen Callcenter-Modulen werden Kunden automatisch begrüßt und zum besten freien Mitarbeiter verbunden, egal wo er sich befindet, weltweit. Übrigens gilt die Freiheit auch für Wahl des VoIP-Trunk-Anbieters: Mit dieser cloud-basierten Telefonanlage lassen sich beliebige Provider auswählen, es stehen die Angebote aller SIP-Provider zur Verfügung. Damit ist es möglich, in verschiedenen Ländern mit einer lokalen Nummer erreichbar zu sein, sodass auch für die Anrufer nur die Kosten im jeweiligen Landestarif anfallen.