Firmenbrief

18.10.2017

Red Hat Ansible Project 2.4 verfügbar


Ab sofort steht Ansible Project 2.4, das neue Release des führenden, einfachen, leistungsfähigen und agentenlosen Open-Source-IT-Automatisierungs-Frameworks, zum Download bereit. Das Upstream-Ansible-Projekt ist eine der weltweit beliebtesten Open-Source-IT-Automatisierungstechnologien mit fast 3.000 Beteiligten, mehr als 32.000 Beiträgen und einer Anwenderbasis, die sich über alle Branchen und den gesamten Globus erstreckt.

Ziel der neuen Version ist es, Administratoren und Playbook-Autoren eine detaillierte Kontrolle über ihre Ansible-Workloads zu ermöglichen. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:
  • Unterstützung von Python 3
  • Konfiguration basiert jetzt auf YAML
  • Neues Inventory Plugin System ermöglicht die Bereitstellung mehrerer Inventarien und den Einsatz eines Cache Plugin
  • Wichtige Aktualisierungen für die Erfassung und das Management von Fakten
  • Playbooks, die mehrere Rollen verwenden, können ein anderes Vault-Passwort pro Team beziehungsweise Rolle verwenden
  • Unterstützt werden jetzt auch: AWS, Microsoft Azure, CloudEngine, Google Cloud Platform (GCP), F5 und Windows.

Ansible 2.4 ist ab sofort in einem stabilen Branch via GitHub verfügbar.

Darüber hinaus ist Ansible 2.4 erstmals als supportetes Angebot als Ansible Engine erhältlich. Mit Ansible Engine können Unternehmen auf die Werkzeuge und Innovationen der zugrunde liegenden Ansible-Technologie in einer vertrauenswürdigen, unternehmensgerechten Weise zugreifen.

Zusätzliche Informationen zu Ansible 2.4 gibt es im Red Hat Blog.