Firmenbrief

18.10.2017

CoreBiz hinter den Kulissen: Eingabehilfen


Es gehört zum Alltag eines Admins, Zugriffsrechte für Ordner-Freigaben (Samba-Shares) und gemeinsame E-Mail-Verzeichnisse (IMAP shared folder) zu vergeben. Die Unix- und Linux-Macher haben hierfür sehr kompakte Schreibweisen erfunden, nach dem Muster „0775" für Verzeichnisse oder „user lrsip" für E-Mail-Postfächer. Das spart Zeit bei der Eingabe, verlangt aber nach einer soliden Einarbeitung und immer wieder den Blick ins Handbuch. Auch gestandene Admins wünschen sich gelegentlich, diese Rechte aus einer Liste auszuwählen und immer die konkrete Bedeutung ausgeschrieben zu sehen statt einzelne Zahlen und Buchstaben zu deuten.

Die Entwickler der CoreBiz Management Console (CMC2) haben für CoreBiz 7 nun beiden Philosophien Rechnung getragen. Wer fit ist in oktalen Zugriffsrechten und IMAP-ACLs, kann sie weiterhin direkt in die entsprechenden Felder eintippen. Er sieht in einem neuen Bereich neben dem Textfeld aber sofort, was diese Rechte genau bedeuten, zum Beispiel steht das „r" bei den E-Mail-Postfächern für „Nachrichten lesen, suchen und kopieren". Wenn der Admin in dieser Detailansicht das Häkchen vor „r" entfernt, übernimmt die CMC diese Änderung sofort in die Textdarstellung. Auch umgekehrt stellt die CMC jede Textänderung auch sofort grafisch dar. Damit lassen sich grafische und textuelle Rechteeingaben gleichzeitig nutzen.

zurück