Firmenbrief

20.09.2017

CoreBiz hinter den Kullissen: Virtuelle Bildersammlung


CoreBiz hinter den Kulissen: Virtuelle Bildersammlung

Nein, es geht nicht um die Handy-Fotos der Entwickler: mit CoreBiz 7 gibt es nun einen zentralen Ablageort für ISO-Images, also virtuelle Abbilder von Installations-DVDs, Treiber-CDs und anderen Datenmedien. Das hat zwei handfeste Vorteile: Zum einen können die virtuellen Maschinen immer auf diese Images zugreifen, egal, auf welcher Seite des Clusters sie gerade laufen. Das ist gerade für eine Live-Migration entscheidend. Und Sie als Admin müssen das Image auch nur einmal hochladen und sich nicht schon vorher überlegen, wo denn ein virtuelles Gastsystem laufen soll.

Apropos hochladen: Die CoreBiz Management Console (CMC2) hat dafür auch eine neue Funktion erhalten. Mit dem ISO-Uploader lassen sich selbst große Images bequem mit dem Browser zum Server schaufeln, auch mehrere Images gleichzeitig sind problemlos übertragbar. Natürlich zeigt der Uploader auch die bereits auf dem Server abgelegten Images an und hat Funktionen zum Umbenennen oder Löschen vorhandener ISO-Dateien.

Mit dieser Infrastruktur war es nun auch möglich, beim Verwalten der virtuellen Gastsysteme (VSB-Manager-Snapin) eine Autocomplete-Funktion für ISO-Images zu implementieren. Sprich: Sie können einfach im Browser aus der Liste vorhandener Abbilder auswählen und darin suchen. Wer will, kann nach wie vor den vollen Namen eintippen und damit auch Images nutzen, die doch nicht auf dem ISO-Server liegen.

Der ISO-Server ist übrigens hochverfügbar implementiert, er nutzt das Cluster ganz ähnlich wie die virtuellen Gäste. Über weitere praktische Neuigkeiten von CoreBiz 7 berichtet wieder der nächste Firmenbrief - damit Sie sich schon vorab ein genaueres Bild machen können.