Firmenbrief

21.06.2017

Firmenbrief 139/17


Liebe LeserInnen,


der Big Brother Award in der Kategorie Wirtschaft ging in diesem Jahr an den Branchenverband Bitkom. Digital Courage, die Organisation hinter diesen „Ehrungen", begründet dies damit, dass der Verband gegen Datenschutz Lobbyarbeit betreibt, vorwiegend die Interessen US-amerikanischer Unternehmen vertritt und ungehemmt für Big Data Werbung macht.

Nun könnte man argumentieren, dass die Verbraucher ohnehin ungehemmt ihre Daten zur Verfügung stellen, damit die Datensammelei in überwiegender Mehrheit nicht mehr als Bedrohung empfinden.Ein Artikel in der Süddeutschen Zeitung titelt „Smarthomes erinnern immer mehr an Strafvollzug" und wählt als ein plakatives Beispiel die Raumüberwachung mit Amazon Echo, die sich Trendsetter ins Haus holen oder mit Fitness-Trackern, die Menschen freiwillig tragen. Die Daten werden in der Cloud gesammelt und von den Konzernen - aber nicht nur diesen - ausgewertet. Wenn diese dann durch „Echo Look" abgelöst werden, ist die eigene Überwachung komplett. Die Nutzer bezahlten sogar dafür, mit Geld oder Daten, wie der SZ-Autor erstaunt konstatiert.

Digital Courage zitiert Bitkoms Aussagen zu Datenschutz: „passt nicht in die heutige Zeit", ist „veraltet", „analog", „letztes Jahrhundert"2, überreguliert und nicht mehr zeitgemäß". Erinnert Sie dies an Aussagen unserer Politiker? Zum Beispiel von Angela Merkel, die den Firmen „hinreichend Freiheiten" für Big Data verspricht oder Sigmar Gabriel, der sich vom „klassischen Begriff des Datenschutzes verabschieden" will oder Alexander Dobrindt, der „Datensparsamkeit abschaffen" will, stattdessen Datenreichtum zum neuen Maßstab erklärt. Als ein Mittel zur Daten-Selbstbestimmung unterstützt Digital Courage Anwender übrigens bei Install-Parties dabei, Linux auf ihren Rechnern zu installlieren. 

Mit Informationen rund um Linux und Freie Software unterstützen wir Sie natürlich auch in unserem heutigen Firmenbrief, so berichtet zum Beispiel Red Hat über ihre Linux-Variante namens Fedora, unsere LIS-Techniker bauen Brücken zwischen Netzwerken und CoreBiz hilft beim Umziehen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Ihre

Sophie Bulian