Firmenbrief

18.01.2017

Red Hat CloudForms 4.2 bietet optimiertes Hybrid Cloud Management


CloudForms ermöglicht Unternehmen die Bereitstellung kombinierbarer Services über ein Self-Service-Portal und ein Service-Lifecycle-Management von der Provisionierung bis zur Außerbetriebnahme. Zudem besteht die Möglichkeit, erweiterte Compliance-Richtlinien für neue und bestehende IT-Umgebungen zu definieren. Nicht zuletzt können die Kosten für vorhandene Umgebungen und Systeme optimiert werden.

Die neue Version Red Hat CloudForms 4.2 bietet Optimierungen für Public-Cloud-, Private-Cloud- und Container-basierte Plattformen durch erweiterte Metriken und Events für Microsoft Azure und Google Cloud Platform sowie das Hinzufügen eines Amazon-EC2-Images, das Anwendern eine CloudForms-Nutzung in Amazon Web Services (AWS) ermöglicht.

Das neue Release umfasst darüber hinaus Upgrades für OpenStack, eine verbesserte Mandantenverwaltung sowie ein neues Storage-Management für die OpenStack-Object- und Block-Storage-Services Swift und Cinder. Schließlich enthält CloudForms 4.2 erweiterte Chargeback-Funktionen für Container, die auf der Red Hat OpenShift Container Platform laufen.

Globale Unternehmen setzen auf Hybrid Cloud Management

Da viele IT-Umgebungen immer komplexer werden – mit einem Mix aus physischen, virtuellen und Cloud-basierten Infrastrukturen sowie Linux-Containern und Microservices –, stoßen traditionelle IT-Management-Lösungen zunehmend an ihre Grenzen. Durch die Inflexibilität vieler proprietärer Management-Lösungen können die Anforderungen großer Unternehmen hinsichtlich Cloud-basierter oder Cloud-ähnlicher Services kaum mehr erfüllt werden. Unternehmen suchen deshalb verstärkt flexiblere, serviceunabhängige Lösungen wie Red Hat CloudForms. Das aktuelle Anwenderspektrum von Red Hat CloudForms für die Verwaltung von hybriden IT-Umgebungen reicht von globalen Telekommunikationsanbietern und Industriebetrieben bis zu führenden Forschungseinrichtungen und Universitäten.

CloudForms hat diesen Organisationen und Unternehmen eine Optimierung von Zeit- und Kostenaufwand ermöglicht, indem der IT-Betrieb effizienter und die IT-Prozesse flexibler gestaltet werden können. Basierend auf einem flexiblen Open-Source-Framework kann mit Red Hat CloudForms ein breites Spektrum von Infrastrukturplattformen abgedeckt werden. Zudem ist eine Anpassung an branchen- oder unternehmensspezifische Anforderungen möglich.

Verfügbarkeit

CloudForms 4.2 steht ab sofort zum Download auf dem Red Hat Customer Portal zur Verfügung.

Weitere Informationen

Red Hat CloudForms unter https://www.redhat.com/de/technologies/management/cloudforms

Red Hat CloudForms unterstützt Wellcome Trust Sanger Institute beim Launch des Science-as-a-Service unter http://redhat.com/de/about/press-releases/wellcome-trust-sanger-institute-launches-science-service-and-demand-computing-capabilities-based-red-hats-open-technologies

Red Hat CloudForms unterstützt Herzog Technologies beim Start der Cloud-basierten Lösung Positive Train Control (PTC) für die North American Railways unter https://www.redhat.com/de/resources/herzog-technologies-case-study