Firmenbrief

17.08.2016

Firmenbrief 129/16


Liebe LeserInnen,

im Urlaub das Smartphone einfach mal zuhause lassen - eine gute Idee? Wenn Sie Kinder im Teenageralter haben dürfte ein solches Vorhaben den Erholungsfaktor der „schönsten Wochen" ziemlich schmälern.

Das Mobilteil feiert zwanzigsten Geburtstag und bietet so Anlass, neue und alte Gefahren heraufzubeschwören. Der Spiegel titelte „Legt doch mal das Ding weg" , im SZ-Magazin gibt es „Sechs Regeln gegen den Smartphone-Wahnsinn". Das BSI (Bundesministerium für Sicherheit in der Informationstechnik) stellt fest, dass spätestens mit Schulbeginn die digitale Realität für Kinder beginnt - drei von vier unter Zehnjährigen sind nach einer aktuellen Erhebung online unterwegs. Die Eltern hingegen scheinen hier nicht wirklich ein Problem zu sehen, rund 21 Prozent der 6-9jährigen wurden nicht über Gefahren aufgeklärt und wenn, dann gilt die größte Sorge oft dem Geldbeutei.  

Das Amtsgericht Bad Hersfeld hat nun einen Vater zur Vorsorge verurteilt: Weil die Tochter vom Familien"freund" belästigt wurde, muss der Vater Whatsapp von den Handys der Töchter löschen, die Geräte kontrollieren und regelmäßig Gespräche mit ihnen über Gefahren führen, da "Smart-Geräte aufgrund ihrer vielfältigen technischen Möglichkeiten und ihrer vernetzten Anbindung nicht als einfaches elektronisches Spielzeug angesehen werden können". Das Sorgeberechtigte per Gericht zur Aufklärung verdonnert werden, ist schon erstaunlich. Auf die Schulen können sich die Eltern hierbei jedenfalls nicht verlassen, Datenschutz ist längst nicht überall fester Bestandteil der Lehrpläne, obwohl die Technik nun seit Jahrzehnten zum Alltag gehört.

Wie Sie die mobile Kommunikation im Unternehmen strategisch geschickt angehen, dazu hat Red Hat im heutigen Linux-Firmenbrief Tipps auf Lager. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Ihre IT sicher, individuell und modular gestalten und verwalten, und mit dem Löschen von unerwünschter Software befasst sich auch der Witz zum Schluss.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Ihre

Sophie Bulian