Firmenbrief

18.03.2015

Zarafa 7.2 mit umfangreichen Neuerungen


Anfang März wurde die Version 7.2 der Groupware Zarafa veröffentlicht. Selbstverständlich wurden Fehler behoben und die Leistung verbessert. Messungen zeigen Verbesserungen im zweistelligen Prozentbereich. Darüber hinaus gibt es einige spannende Neuerungen:
  • Zarafa Suche: Die Zarafa Suche wurde komplett überarbeitet und basiert nun als Backend auf Xapian. Dadurch werden die Suchergebnisse verbessert und die Suchgeschwindigkeit erhöht.
  • Offizielle Unterstützung von MariaDB: Zarafa 7.2 unterstützt nun offiziell MariaDB als Datenbank. Durch verschiedene Optimierungen wurde zusätzlich die Geschwindigkeit verbessert.
  • Python Bibliothek zur Abstraktion von MAPI-Zugriffen: Eine neue Bibliothek (python-zarafa) soll durch eine Abstraktionsschicht den Zugriff auf die relativ komplizierte MAPI-Schnittstelle erleichtern.
  • Überarbeitung des OpenSSL Stacks: Das von Zarafa verwendete TLS/SSL Protokoll und dessen Optionen können nun vollständig konfiguriert werden. Dadurch ist es möglich, potentiell unsichere Protokolle wie SSLv2 oder SSLv3 komplett zu entfernen.
  • Zarafa Presence daemon: Die neue Komponente "Zarafa Presence daemon" ist insbesondere in Kombination mit in Vorbereitung befindlichen Produkten wie zum Beispiel "Zarafa web meetings" interessant. Damit kann die Verfügbarkeit von anderen Personen direkt angezeigt werden.

Eine etwas ausführlichere Beschreibung der neuen Funktionalitäten lesen Sie im Zarafa Blog.

Die LIS Engineers arbeiten aktuell an einem neuen Release der CoreBiz 6.0 Groupware Zarafa Edition. Diese wird im April veröffentlicht und natürlich Zarafa in Version 7.2 enthalten.