Firmenbrief

16.01.2013

Neu bei CoreBiz: Red Biz Backup


Die Linux Information Systems erweitert ihr Portfolio im Bereich Backup-Server. Zum bewährten CoreBiz Backup-Server, basierend auf Ubuntu, bietet die LIS AG seit Ende letzten Jahres zusätzlich den RedBiz Backup-Server mit Red Hat als Basis an. Beide Backup-Server sind leistungsfähige und skalierbare Backup-Lösungen für mittelständische Unternehmen. Die Systeme verbinden Ressourceneffizienz und Schnelligkeit mit hoher Datensicherheit, nutzen jedoch unterschiedliche Vorgehensweisen, die wir im Folgenden erläutern.

Das RedBiz Backup ermöglicht ein sehr komfortables tägliches Full- oder Teil-Backup aller Datei-basierten Daten von Linux- oder Windows-Clients. Red Biz Backup legt die Dateien extrem platzsparend in einem Linux-Filesystem mit Hardlinks ab. So benötigen tägliche Full-Backups im Wesentlichen nur so viel Speicher wie der Zuwachs an täglichem Datenvolumen. Möglich sind damit vollständige, automatisierte Sicherungen mit dem Platzbedarf inkrementeller Backups. Die Daten werden dabei nicht komprimiert, so dass zeitgleiches Wiederherstellen möglich ist.

Red Biz Backup setzt hierzu Möglichkeiten des Dateisystems ein, den Festplattenplatz effizient zu nutzen. So erkennt das Programm aufgrund dieser Datenbasis, welche Daten gleich geblieben sind und welche sich verändert haben und/oder neu hinzugefügt wurden. Danach wird das sogenannte Delta (veränderte/neue Dateien) abgespeichert. Dieser Prozess verhindert jegliche unnötige Redundanz. So kann RedBiz Backup jeden gewünschten Sicherungsstand vollständig wiederherstellen, ohne unnötig Platz zu verschwenden. Da kein inkrementelles bzw. differentielles Verfahren vorliegt, kann jeder Backup-Lauf gelöscht werden - ohne Einfluss auf die anderen Backups.

Abhängig vom verfügbaren Plattenplatz und aufgrund kundenspezifisch definierter Regeln kann RedBiz Backup frühere tägliche Backups ausdünnen, so dass Platz für aktuelle Backups bleibt. Optional kann jeweils das letzte Backup eines Client als sogenannte Working Copy, also Arbeitskopie, gehalten werden. Hierbei wird eine zusätzliche, in gleicher Weise platzsparende Kopie der aktuellen Daten angelegt, damit der Anwender nötigenfalls direkt auf dieser Kopie weiterarbeiten kann.

Die LIS AG bietet für RedBiz Backup als weitere Option die Installation eines Samba-Servers, mit dem Benutzer selbständig Dateien wiederherstellen können.

Je nach individuellem Bedarf des Unternehmens gibt es zusätzlich die Möglichkeit, für die Sicherung auf ein Bandlaufwerk oder eine Tape-Library das Produkt Sesam von SEP zu integrieren. Sesam bietet eine grafische Oberfläche und die Möglichkeit, auf einfache Weise komplexe Backup-Strategien zu konfigurieren. Die Client-Software hierfür ist in Java implementiert und kann daher sowohl unter Linux als auch unter Windows eingesetzt werden. Je nach gewünschtem Backup-Volumen sind eine entsprechend große und leistungsfähige Festplatte sowie Tapes nötig. Des weiteren wird für die Option „Sicherung auf Band" ein Bandlaufwerk vorausgesetzt. Ein RAID-System wird dringend empfohlen. Die CPU muss 64 Bit unterstützten.

RedBiz Backup unterstützt nicht nur das aktuelle Red Hat RHEL (Red Hat Enterprise Linux) 6.x, sondern auch CentOS 6.x und Scientific Linux 6.x.