Firmenbrief

18.04.2012

Firmenbrief 77/2012


Liebe Leser,

und bist Du nicht willig.... Facebook hat wieder zugeschlagen! Nicht nur indem sich der Gigant des sozialen Netzes die Eigentümer des Fotodienstes Instagram mit einer Milliarde Dollar zum Verkauf überredet hat, nein, auch die Nutzer sollen wieder einmal zu Ihrem Glück gezwungen werden:

Zunächst „durften" sich Anwender eine E-Mail-Adresse mit facebook.com bestellen und somit ihre Verbundenheit zur Selbstentblößungsplattform kundtun. Offenbar kamen dabei nicht genügend auf den Geschmack, künftig möglichst alle Kommunikation über die Plattform abzuwickeln. Also bekommen nun kurzerhand alle 22 Millionen Nutzer die werbeträchtige E-Mail-Adresse verpaßt.

Böse Zungen behaupten nun, dass die Inhalte der so verschickten Mails dann automatisch Eigentum von Facebook würden und jederzeit zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben werden könnten. Aber das ist sicher nur ein Gerücht. Die Rechte an allen auf Facebook veröffentlichten Fotos jedenfalls gehen auf das Unternehmen von Mark Zuckerberg über, so die Geschäftsbedingungen. Allerdings sehen das deutsche Gutachter noch anders.

Diese Aktivitäten wären sicher einen Big-Brother-Award wert, jedoch haben die Datenschutzaktivisten von Foebud den diesjährigen Preis dem übergeordneten Thema „Cloud Computing" verliehen. Ein Teil der Begründung: Wer seine Daten bei Unternehmen mit Sitz in den USA auslagert, unterwirft sich damit US-amerikanischer Rechtsprechung und gewährt damit - häufig unfreiwillig und unwissentlich - US-Behörden Zugriff auf seine Daten und macht sich zum gläsernen Unternehmen. Die deutschen Datenschützer haben noch viel Arbeit, viele Anwender hingegen sehen die Eingriffe offenbar gelassen.

Der heutige Linux-Firmenbrief verschafft im letzten Teil der Artikelserie zu nützlichen Tools dstat auch einen Blick in die Firmen-EDV, allerdings völlig wissentlich und freiwillig; der Tipp vom LIS-Service erklärt die Vorratskammer bei Linux. Ein kleiner Blick in die nahe Zukunft ist der Artikel über CoreBiz, eine Rückschau der CeBIT-Bericht und ein humoristischer Blick auf den Windows-Kauf runden unsere Monatspost ab.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Ihre

Sophie Bulian