Firmenbrief

19.09.2006

Perspektive Open Source


Anzeige:

Perspektive Open Source
Freie Software - eine Alternative für den Mittelstand

 
Die IHK für München und Oberbayern macht gemeinsam mit der SYSTEMS Messe München und verschiedenen Partnern Werbung für Open Source. Den Start für die Veranstaltungen bilden kostenlose, halbtägige Veranstaltungen mit dem Titel "Freie Software - eine Alternative für den Mittelstand" in drei bayerischen Städten. Das Programm der Veranstaltung liefert einen guten
Einstieg in das Thema mit Hintergrundinfos und Praxisberichten:

14:00 Das ist Open Source! Begriffsbestimmung, Grundprinzipien,
Lizenzmodelle, Kosten, Marktentwicklung.(Britta Wülfing, LinuxLand)
14:45 Linux und Open Source im Firmennetzwerk. Wann und für wen macht
der Wechsel zu Open Source Sinn? Open Source in heterogenen Umgebungen,
Wie stabil und zuverlässig ist Open Source (Dirk Haaga, Red Hat)
15:30 Kaffeepause
15:45 Wirtschaftlicher Einsatz von Open Source - Steigerung des
Kundennutzens. (Oliver Grenz, Heinz Huber Spedition). Die Spedition ist
selbst ein Mittelständler, der Linux im Einsatz hat.
16:30 Erfahrungsbericht LiMux (Florian Schießl, Landeshauptstadt München).
17:15 Podiumsdiskussion: Open Source - eine echte Alternative?

Die Veranstaltungen sind am 26. September in München, am 5. Oktober in Rosenheim und am 9. Oktober in Ingolstadt.

Insgesamt bildet die Roadshow den Auftakt zu der gemeinsamen Initiative "Perspektive Open Source", zu der sich die IHK für München und Oberbayern, die SYSTEMS und Unternehmen der freien Wirtschaft zusammengeschlossen haben. Zu dem Konzept gehört außerdem ein eigener Ausstellungspark "Open Source" auf der SYSTEMS 2006 in München vom 23. bis 27. Oktober. Neben Unternehmen werden auch freie Projekte Lösungen rund um das Thema vorstellen. Am 24. und 25. Oktober wird es jeweils einen Konferenztag mit Schwerpunkt Open Source geben.

Melden Sie sich kostenlos an unter:
http://www.perspektiveopensource.de/ihk


Ende der Anzeige