Firmenbrief

21.12.2011

Interessante Linux-Tools für Systemadministratoren - Heute: NetHogs


Im Linux-Firmenbrief 72 haben wir das Tool CBM, kurz für Color Bandwith Meter, vorgestellt. Hiermit konnten wir uns bisher nur rudimentär einen Überblick über das aktuelle Netzwerkgeschehen verschaffen. Daher gehen wir diesmal weiter ins Detail und betrachten etwas genauer, welches Programm welche Bandbreite verursacht.

NetHogs ist genau das richtige Werkzeug für diese Aufgabe, da es die aktuell verursachte Bandbreite auf Prozesse runterbricht. Somit können Sie beispielsweise genau feststellen, welche Software gerade das Netzwerk lahm legt.

NetHogs muss in der Regel nachinstalliert werden:

apt-get install nethogs

Rufen Sie nun das Tool auf:

nethogs

Nach wenigen Sekunden erweitert sich die Tabelle mit den Prozessen und deren verursachte Bandbreite. Der Übersicht halber werden dabei nur die PID des Prozesses, der ausführende Benutzer, das Programm, die Netzwerkschnittstelle und der ein- sowie ausgehende Traffic angezeigt.

Kleiner Warnhinweis: nethogs kann - je nach Auslastung des Systems - viel Rechenleistung verbrauchen. Wir empfehlen daher einen sparsamen Einsatz dieses Tools.