Firmenbrief

19.09.2006

CoreBiz im Einsatz: SPEA automatisiert mit CoreBiz


CoreBiz im Einsatz: SPEA automatisiert mit CoreBiz

Die SPEA GmbH http://www.spea-ate.de/, gegründet 1976, gehört heute zu den weltweit führenden Herstellern von automatischen Testsystemen. Dass Stammhaus ist in Volpiano bei Turin. Die SPEA GmbH in Deutschland betreut Finnland, Schweden, Norwegen, Dänemark, die Niederlande, Belgien, Österreich sowie Osteuropa.

Die Situation: Bereits seit 2001 laufen bei SPEA GmbH störungsfrei ein CoreBiz- Firewall- sowie ein Kommunikationsserver (Mail, POP3, Webserver, Fileserver). Die Systeme wurden in den vergangenen Jahren in verschiedenen kleinen Projekten erweitert und über einen Supportvertrag "Kooperative Administration" vom Kunden und den Mitarbeitern der Linux Information Systems AG (LIS AG) gepflegt. Nach fast sechs Jahren störungsfreiem Betrieb soll Software und Hardware auf den neuesten Stand gebracht werden.

Die Lösung: Dank der engen Zusammenarbeit der letzten Jahre konnte die "gewachsene" Basis der Software unkompliziert bereinigt werden. Gleichzeitig wurde die Infrastruktur um einige Funktionen erweitert, die auf der bestehenden Hardware nicht bzw. nur mit Abstrichen bei der Performance möglich gewesen wären. Beispielsweise wird nun der POP3-Server durch eine IMAP-Lösung ersetzt.  Damit wird ein zentrales Backup aller Daten möglich, der Administrator Herr Tschauner wird so bei seinen täglichen Aufgaben entlastet.

Die neue Standard-Hardware wurde vom Kunden selbst beschafft und von der LIS AG mit einer aktuellen CoreBiz-Version ausgestattet, konfiguriert und getestet. Die Infrastruktur basiert auf drei Systemen (Firewall, Web-/Proxy-/Mailserver und Backupsystem). Am Standort Fernwald-Steinbach nimmt die SPEA GmbH das System in Betrieb. Bei Bedarf unterstützt das Team der LIS AG das Unternehmen per E-Mail und Telefon. Eine weitere Neuerung auf dem Mailserver ist ein verbessertes System zur Erkennung von Spam-Mails. Die SPEA GmbH profitiert hier von dem Know-How der LIS AG aus zahlreichen Mailserver-Projekten, bei denen Systemen mit mehr als 10.000 Usern eingerichtet wurden. 

Die CoreBiz Firewall wurde mit einer VPN-Lösung ergänzt. Damit können die SPEA-Mitarbeiter, die mit Notebooks arbeiten, diese bei Bedarf deaktiviern. Falls ein Notebook gestohlen wird, kann der neue Besitzer zumindest nicht auf geheime Firmendaten zugreifen. Der dazu notwendige digitale Schlüssel wird auf dem Server am Firmensitz einfach entfernt. Als VPN-Clients sind natürlich Linux-, aber auch Windows Systeme geignet.

Als drittes System kommt CoreBiz Backup zum Einsatz. Die tägliche Sicherung aller Unternehmensdaten sollte für jeden Administrator selbstverständlich sein. Entscheidend für die Mitarbeiter ist dabei, dass eine versehentlich gelöschte Datei vom Administrator aus dem Backup wieder zur Verfügung gestellt werden kann. Aus Sicht des Benutzers ist also das Restore, nicht das Backup, von Dateien. Hier bietet CoreBiz Backup mittels eines Dateimanagers dem Administrator die Möglichkeit, Daten aus dem Backup einfach und völlig transparent wiederherzustellen.

Informationen zu unseren Dienstleistungen finden Sie auch auf unserer Homepage unter http://www.linux-ag.com