Firmenbrief

19.07.2011

Interessante Linux-Tools für Systemadministratoren - Heute: htop



Heute starten wir im Linux-Firmenbrief eine neue Artikelreihe, in der wir dem technisch versierten Leser interessante und teilweise auch wenig bekannte Tools vorstellen, mit denen die Administration von Linux-Systemen vereinfacht wird. Selbstverständlich sind viele der hier genannten Anwendungen bereits in CoreBiz integriert oder können bei Bedarf mit dem Befehl apt-get nachinstalliert werden.

In der heutigen, ersten Ausgabe möchten wir Sie mit „htop" bekannt machen. htop ist ein interaktiver Prozessbetrachter für Linux-Systeme und kann als grafisches Pendant zu top bezeichnet werden.

htop legt besonderen Wert auf Übersichtlichkeit und wurde zu 2.4 Kernel-Zeiten vom brasilianischen Software-Entwickler Hisham Muhammad entwickelt. Bereits beim Aufruf von htop bekommen Sie einen Eindruck davon, denn alle laufenden Prozesse werden übersichtlich aufgelistet und in Spalten und Farben dargestellt. Weiterhin können Sie horizontal und vertikal durch die sich kontinuierlich aktualisierende Liste scrollen. Einen laufenden Prozess können Sie mit so genannten Hotkeys „abschießen". Auch ein Re-Nice von Prozessen ist via Tastendruck möglich - das Eintippen der Prozess-ID und des Nice-Levels entfallen somit.

Wer htop bereits selbst ausprobiert wird feststellen, dass man sich schnell an den Komfort gewöhnt - und dieses Werkzeug bereits nach wenigen Aufrufen ein unverzichtbarer Begleiter im Linux-Alltag wird. Versuchen Sie es mal!