Firmenbrief

16.12.2010

Tipps vom LIS-Service: Googlemail-Konto mit Kontakt synchronisieren



Frage an den LIS-Service:

Privat habe ich einen Google-Mail-Account auf meinem Ubuntu Linux. Jetzt möchte ich gern die Kontakte und Kalendereinträge in Kontact einbinden, synchronisieren und von Kontact aus verwalten. Geht das, und wenn ja, wie?

Antwort vom LIS-Service:

Ja, das geht. Der hierfür nötige Dienst nennt sich Akonadi und ist bereits bei (K)ubuntu vorinstalliert. Für unser Beispiel nutzen wir Kubuntu 10.10 mit KDE in der Version 4.5.1, Akonadi Version 4.0, Kontact 4.4.6 und das Paket akonadi-kde-resource-googledata in Version 2.0. Akonadi wurde in KDE 4 neu eingeführt und ist das Backend, das für die Kommunikation und die Protokolle in KDE4 zuständig ist. Wegen der besseren Zugriffszeiten werden Verbindungen im Moment in einer MySQL-Datenbank verwaltet. Der Sinn dahinter ist, dass künftig alle Programme von KDE über diese zentrale Schnittstelle bedient werden können.

Nun zu Ihrem Vorhaben, Googlemail-Kontakte und -Kalendereinträge mittels Kontact zu synchronisieren: Installieren Sie zunächst das zuletzt genannte Paket akonadi-kde-resource-googledata mit folgendem Befehl:

* sudo apt-get install akonadi-kde-resource-googledata

Starten Sie anschließend Kontact neu. Öffnen Sie nun in der linken Spalte das Modul „Kalender". Hier haben Sie auf der rechten Seite drei Spalten:

* Kalendertage
* Einträge
* Kalender

Über dem Feld „Kalender" ist eine Schaltfläche mit einem grünen Plus, wählen Sie diese an. Sie erhalten nun ein Auswahlfenster, das verschiedene Kalendertypen anbietet. Hier wählen Sie „Akonadi-Ressource". Das ermöglicht den Zugriff auf Kalender, die in Akonadi-Ordnern gespeichert sind. Ein Fenster öffnet sich, hier können Sie den Namen des Akonadis in der ersten Zeile ändern, beispielsweise auf „Googlemail". Außerdem könnten Sie hier die Source bzw. Quelle auf „Nur Lesen" setzen. Dies ist in diesem Fall aber nicht in unserem Sinn, denn wir wollen beim Synchronisieren Schreiben und Lesen.

Wählen Sie nun die Schaltfläche „Kalenderquellen verwalten", im nächsten Fenster die Schaltfläche „Hinzufügen". Wählen Sie nun „Google-Kalender-Ressource für Akonadi" aus. Sie werden nun nach Ihrem Google-Anwendernamen und Passwort gefragt. Hier genügt es, den Benutzernamen oder die Erweiterung @googlemail.com / gmail.com einzugeben. Bestätigen Sie mit „Ok" Ihre Eingabe. Nun wird der Kalender synchronisiert und im Kalendermodul angezeigt. Sie können nun mittels Kontact Ihren Googlemail-Kalender vollständig verwalten, also beispielsweise Termine verschieben, löschen, anlegen.

Öffnen Sie anschließend das Modul „Kontakte". Mit einem Rechtsklick in das Feld „Adressbücher" wählen Sie den den Punkt „Adressbuch hinzufügen" aus. Wählen Sie im sich öffnenden Fenster „Google-Kontakte-Ressource für Akonadi" aus und geben Sie Ihre Zugangsdaten wie beim Kalender ein. Damit können Sie nun hier auch Ihre Kontakte verwalten.