Firmenbrief

24.08.2010

Tipps vom LIS-Service: Was ist eigentlich Ubuntu One?


 

Frage an den LIS-Service:

Ich habe eine Werbung mit dem Titel "Ubuntu One" gesehen. Können Sie mir erklären, was das ist?

 

Antwort vom LIS-Service:

Ubuntu One ist ein sogenannter "Cloud-Computing-Service" der Firma Canonical. Cloud-Computing kann man in etwa so umschreiben: Sie nutzen einen Service (in diesem Fall Datenspeicherung) ohne zu wissen, auf welchem Betriebssystem diese Software läuft, in welcher Stadt die Server stehen, welche Software im Hintergrund eingesetzt wird. Ein gutes Beispiel hierfür ist auch „Google Docs". Hiermit können Sie Briefe, Tabellen, Präsentationen und Zeichnungen erstellen, ausdrucken und formatieren, ohne zu wissen, welche Software sich dahinter verbirgt. Dies ist jedoch nur eine Form von Cloud-Computing. Ein verwandter Begriff hierfür ist "Software as a Service" - abgekürzt: SaaS. In diesem Fall läuft die Software nicht auf dem Desktop, sondern man nutzt die Anwendung, die auf dem Server des Anbieters läuft im Browser.

Im Fall Ubuntu One nutzen wir anmietbare Cloud-Hardware, auch bezeichnet als Infrastructure as a Service. Ein Vorteil dabei ist, dass Onlinespeicher und Server je nach Bedarf einfach erweitert werden. Man zahlt was man nutzt. Ubuntu One selbst stellt kostenlos 2 Gigabyte zur Verfügung, die gegen eine Gebühr von derzeit 8 Euro pro Monat auf 50 Gigabyte erhöht werden kann. Ein Zweck dabei ist, dass Sie an Ihre Daten kommen, egal, wo Sie sich befinden. Sobald Sie Internetzugang haben, haben Sie auch Zugriff auf die hier hinterlegten Daten, beispielsweise Telefonlisten, Passwörter, Musik, Bilder, Dokumente, etc.

Der Service wurde in Ubuntu 10.04 vollständig integriert, so dass beispielsweise Bilder per Rechtsklick und einem Klick auf den entsprechenden Menüpunkt in der Cloud, quasi der virtuellen Wolke, veröffentlicht werden. Die Funktionalitäten im Einzelnen sind folgende:

* Onlinespeicher (2 Gigabyte kostenlos, 50 Gigabyte 8 Euro/Monat)
* Onlinefreigabe von Dateien
* Gemeinsame Benutzung von Dateien
* Onlinesynchronisation von Tomboy-Notizen, Evolution-Kontaktdaten und Firefox-Lesezeichen (ideal bei mehreren Rechnern)
* Ubuntu One Music Store (Musik online kaufen)
* Onlinezugriff per Browser auf das Konto

Die Dienste werden von Canonical ständig erweitert und getestet. In Zukunft sollen Benutzer ihre eigenen Cloud-basierten Dienste anbieten können.