Firmenbrief

24.08.2010

Alles im Blick: Automatische Überwachung mit Monitoring


 

Systemadministratoren haben gerne alles im Blick: Wie viel Speicherplatz ist noch auf dem Dateiserver frei? Wie geht es dem internen Netzwerk? Ist der Shop auf der Webseite noch erreichbar? Wie heiß ist es gerade im Serverraum? Dieser Überblick über die eigene Infrastruktur hilft dem Administrator, frühzeitig Probleme zu erkennen, bevor diese möglicherweise geschäftskritische Systeme zum Absturz bringen. Auch bei der Fehlersuche sind diese Informationen wichtig. Je mehr Informationen über den Status von Hard- und Software zur Verfügung stehen, desto schneller lassen sich Fehler finden und beheben. Manuell lassen sich diese Daten jedoch nur mühsam und zeitintensiv sammeln. Das erledigen professionelle Monitoring-Lösungen, die das gesamte Netzwerk überwachen und dem Administrator die gewünschten Daten übersichtlich präsentieren oder ihn im Notfall auch direkt benachrichtigen.

 

Den ausführlichen Artikel finden Sie hier.