Firmenbrief

16.02.2010

LIS auf der CeBIT 2010 + kostenloser CeBIT Eintritt



Die LIS AG ist als Mitglied des Konsortiums "Open Source Berlin" auf der CeBIT in Hannover in diesem Jahr auf einem Gemeinschaftsstand vertreten. Open Source Berlin ist ein Zusammenschluss von kompetenten und erfahrenen Open-Source-Unternehmen in der Region Berlin/Brandenburg. Das Netzwerk hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Kunden gemeinsam mit den bestmöglichen Lösungen, Produkten und Dienstleistungen in Free/Libre OpenSource Software (FLOSS) zu versorgen. Unter der Trägerschaft der Technologiestiftung Berlin, kurz: TSB (http://tsb-berlin.de/) vereinen sich die Firmen Heinlein Support, LIS AG, science und computing ag, Sernet und Tarent.

Auf der CeBIT Open Source 2010 vom 2. bis 6. März widmet sich die LIS den IT-Kernthemen Virtualisierung, Terminalserver und Ausfallsicherheit. An drei verschiedenen Standplätzen erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Möglichkeiten, Open Source mit CoreBiz einzusetzen. Ob ein CoreBiz Standardarbeitsplatz, CoreBiz Mobile Client  oder auch die Verwaltung der einzelnen Arbeitsplätze aus Sicht eines Administrators mit Hilfe der CoreBiz CMC, all dass sind Bausteine eines IT-Managers. Auf der Messe bringen wir die Steine zum Rollen und zeigen, wie Sie auch schwere Brocken leicht bewegen.

Besuchen Sie uns in der Halle 2, Stand C 36. Benötigen Sie eine Eintrittskarte? Wir laden Sie gern ein - fordern Sie Ihr kostenloses CeBIT-Ticket im Wert von 38 Euro gleich hier an!

Im Forum der CeBIT Open Source, gleichfalls in Halle 2, können Sie außerdem rund um die Uhr spannende Vorträge hören. Am Mittwoch, 3. März, um 14:30 Uhr spricht LIS-Vorstand Sebastian Hetze zum Thema "Hochverfügbarkeit und Clustering im Zeichen der Virtualisierung". Das vollständige Programm finden Sie auch auf der CeBIT-Webseite. Sebastian Hetze, Leiter der Berliner LIS AG, wird in seinem Vortrag Virtualisierungstechnologie auf Basis von Open Source stellen in der Verbindung mit Ausfallsicherheit in kostengünstigen Varianten. Falls Sie an diesem Tag nicht in Hannover sein können - der Vortrag wird auch live im Internet übertragen - kostenlos auf der Webseite des Linux-Magazins.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!