Firmenbrief

21.11.2006

Fragen zu Linux - Antwort von unserem Support-Team - 10/2006


Fragen zu Linux - Antworten von unserem Support-Team

An dieser Stelle berichten regelmäßig die klugen Köpfe, die an unserer Supporthotline sitzen.

Frage an unsere Hotline: Debian 3.1 habe ich von CD installiert, es steht hinter einem Proxy-Server. Der www- und ftp-Zugang zum Internet ist ausschließlich über diesen Proxy-Server möglich. Jetzt hab ich das Problem, dass die Paket-Aktualisierung von Debian-Servern mit apt-get nicht funktioniert. In der shell habe ich die Umgebungsvariable http_proxy=192.168.25.1:8080 gesetzt. Trotzdem bekomme ich Fehlermeldungen beim Aufruf von apt-get update.

Was muß ich tun, damit ich mit apt-get den Proxy-Server anspreche und die Download-Server von Debian nutzen kann?

Antwort unserer Hotline: Die von Ihnen für die shell gesetzt Umgebungsvariable wird nicht an apt-get
weitergereicht. apt(-get) nutzt für derartige Einstellungen eine eigene Konfigurationsdatei.

Bitte legen Sie eine Datei /etc/apt/apt.conf an, falls noch nicht vorhanden. Dann schreiben Sie für Ihren Proxy-Server die folgende Zeile hinein:

Acquire::http::Proxy "http://192.168.25.1:8080";

Wenn Sie jetzt noch 'apt-get update' eintippen, um Ihre Paketdatenbank zu aktualisieren, sehen Sie's schon: Jetzt klappt es. apt erreicht die Debian-Server via lokalem Proxy-Server.

Hilfestellung bei diesen und anderen Fragen bietet Ihnen die Hotline der Linux Information Systems AG unter 0900-1-LINUX-1 für 1,86 Euro/Minute.