Firmenbrief

16.09.2009

Tipps vom LIS-Service. Heute: Dualview mit Kubuntu



Frage an den LIS-Service:
Ich habe eine ATI Grafikkarte und möchte gerne zwei Monitore anschließen, um an meinem Linux Arbeitsplatz mit KDE beide Monitore per Dualview zu nutzen. Wie funktioniert das?

Antwort vom LIS-Service:
Als erstes gibt es technische Voraussetzungen: Prüfen Sie, ob Ihre Grafikkarte Dualview unterstützt. Dies erkennen Sie daran, dass die Grafikkarte zwei VGA- bzw. DVI-Ausgänge hat.

Dann sollten Sie auf die Webseite des Herstellers gehen und dort den aktuellen Treiber für die Hardware herunterladen. Die Treiber für ATI-Grafikkarten finden Sie beispielsweise hier: http://support.amd.com/de/gpudownload/Pages/index.aspx

Installation/Konfiguration:

Den Treiber für Ihre Grafikkarte installieren Sie über die Konsole, auch "shell" genannt. Melden Sie sich als Superuser (root) an. Wechseln Sie nun in das Verzeichnis, in dem Sie zuvor den Treiber gespeichert haben.

Mit dem Befehl „sh ati-driver-installer-9-7-x86.x86_64.run" starten Sie nun die Installation. Bitte folgen Sie den weiteren Anweisungen auf ihrem Bildschirm.

Nachdem der Installationsprozess erfolgreich beendet wurde, finden Sie in dem Verzeichnis "/etc/X11/" die neu generierte "xorg.conf". Hier sind alle relevanten Optionen wie Auflösung, Treiber, Monitor etc. für ihre Anzeigegeräte hinterlegt.

Nun ist Ihr System so weit vorbereitet, damit Sie Dualview nutzen können. Sollte es Probleme mit der grafischen Darstellung auf Ihrem Monitor geben, können Sie die gesicherte Original-Version der „xorg.conf" zurückspielen.

Die Backupdatei finden Sie unter folgendem Pfad: "/etc/X11/xorg.conf.original-0"

Wenn die Installation ohne Probleme abgeschlossen wurde, aktivieren Sie den Dualview-Modus wie folgt:

"K-Menü >> ATI Catalyst Control Center (super-user)"

oder starten Sie dies über die Konsole mit dem Befehl: "amdxdg-su -c amdcccle".

Über den Reiter "Anzeigen-Manager" können Sie die jeweiligen Anpassungen für Auflösung, Wiederholfrequenz sowie weitere Eigenschaften einstellen. Im Normalfall erkennt die von ATI mitgelieferte Catalyst Software die Einstellungen automatisch und setzt diese auf den richtigen Wert.

Unter dem Menüpunkt "Anzeigeoptionen" sollte der "Xinerama Modus" aktiviert werden, so dass die zwei Monitore zusammen zu einem großen verschmelzen. Somit können Sie nun Desktop Fenster von Bildschirm 1 nach Bildschirm 2 verschieben. Mit diesem Modus können Sie die zwei Monitore zu einem großen zusammenschalten.

Nachdem Sie die hier beschriebenen Einstellungen vorgenommen und durch „Akzeptieren" bestätigt haben, muss der X-Server - zuständig für die grafische Oberfläche - neu gestartet werden.

Wenn alles richtig eingestellt ist, sollte Ihre neue Dualview-Optik neue Perspektiven ermöglichen.