Firmenbrief

21.07.2009

Tipps vom LIS-Service. Heute: Barrierefrei arbeiten mit AccessX



Viele Benutzer mit körperlichen Einschränkungen haben Schwierigkeiten bei der Verwendung standardmäßiger PC-Tastaturen bzw. -Mausgeräte. Beispielsweise ist das Arbeiten mit der Maus und gleichzeitige Bedienen zweier Tasten, zum Beispiel für Großbuchstaben, problematisch oder ganz unmöglich.

Eine Lösung ist das Open-Source-Programm AccessX, mit dem XKEYBOARD (xkb) Erweiterungen gesetzt und angezeigt werden und so körperlich eingeschränkten Menschen den Umgang mit Tastatur und Maus zu erleichtern.

AccessX kann durch einen Aufruf von „accessx" in der Befehlszeile gestartet werden.

Es bietet folgende Funktionalitäten:

- MouseKeys
- SlowKeys
- StickyKeys
- BounceKeys
- RepeatKeys

Mittels der Funktion „MouseKeys" kann der Ziffernblock der Tastatur so geschaltet werden, das es möglich ist, hierüber den Mauszeiger mit den Zahlen 1-4 und 6-9 zu steuern. Die Taste 5 simuliert einen einfachen Klick mit der linken Maustaste. Wird diese Taste gehalten, können damit auch Objekte verschoben werden.

Mit „SlowKeys" können die Tastatureingaben verlangsamt werden. Hier kann eine Zeit für die Verzögerung angegeben werden. Wird eine Taste gedrückt und vor Ablauf der festgelegten Verzögerung wieder losgelassen, wird diese Einstellung ignoriert.

Die Funktion„StickyKeys" vereinfacht Tastenkombinationen. Um einen Großbuchstaben zu erhalten, müssen nicht „Shift" und z. B. „b" gleichzeitig betätigt werden. Hier kann nun „Shift" und anschließend der gewünschte Buchstaben gewählt werden.

„BounceKeys" werden aktiviert, um eine wiederholte Eingabe zu verhindern. Hier wird ein Zeitintervall festgelegt, der aber nicht für alle Tasten greift, sondern nur für die zuletzt betätigte. Wird diese Taste ein weiteres Mal gedrückt bevor die festgelegte Zeit abgelaufen ist, wird die Eingabe nicht gewertet.

Über die „RepeatKeys" wird eine Verzögerung für die Tastenwiederholung eingestellt. Dies ist die Zeit, die nötig ist, damit eine Eingabe erneut ausgegeben wird, während die Taste gedrückt gehalten wird.