Firmenbrief

16.06.2009

Firmenbrief 43/2009



Liebe Leser,

auch wenn die Wahlen zum europäischen Parlament nur auf verhaltenes Interesse gestossen sind, in Sachen Open Source ist die EU sehr aktiv.

Die Wettbewerbskommission beispielsweise sorgt mit aufsehenerregenden Urteilen in Sachen Microsoft oder Intel unter anderem für mehr Offenheit, und für mehr Wahlfreiheit der Bürger in Sachen Software sorgt unter anderem das Engagement für den freien Dokumentstandard ODF im Behördeneinsatz. Ein eigener Nachrichtendienst der EU beschäftigt sich einzig und allein mit Nachrichten rund um das Thema. Das liefert Einblick in Aktivitäten der Nachbarländer, und so stießen wir auf die Meldung aus Spanien: Die Stadt Madrid hat ein eigenes Beratungszentrum für Open Source eingerichtet, in dem kleine und mittlere Unternehmen gezielt Unterstützung bekommen. Durchaus nachahmenswert, wie wir finden.

Unter anderem einen weiteren Blick zu europäischen Nachbarn in Finnland liefert unser heutiger Linux-Firmenbrief.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Ihre

Sophie Bulian