Firmenbrief

20.04.2009

Tipps vom LIS-Service. Heute: Kalender in Thunderbird mit Kolab nutzen



Frage an den LIS-Service:
Ich nutze Mozilla Thunderbird 2.0.0.21 als Mail-Client unter Linux und möchte nun einen Kalender, mit dem ich auch Einladungen zu Terminen versenden und empfangen kann. Außerdem haben wir einen Kolab-Server im Einsatz, mit dem ich die Termine synchronisieren möchte, damit andere Mitarbeiter sehen können, wann ich erreichbar bin.

Antwort unserer Experten:
Für Mozilla Thunderbird gibt es ein Addon namens "Lightning", aktuell in der Version 0.9. Diese Version wird nicht mehr weiterentwickelt, da an einem Plugin für Mozilla 3.x gearbeitet wird, das aber abwärtskompatibel sein soll. Öffnen Sie zur Installation die Internetseite https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/2313 und folgen Sie der Installationanleitung.

Wenn Sie das Plugin korrekt installiert haben, sollten im Mozilla Thunderbird in der linken Spalte, in der sich das E-Mail-Konto befindet, folgende Icons erscheinen:

- E-Mail (wechselt in die E-Mail Ansicht)
- Kalender (wechselt in die Kalender Ansicht)
- Aufgaben (wechselt in die Aufgaben Ansicht)

Klicken Sie nun auf den Kalender-Button. In der linken Spalte können Sie einen neuen Kalender hinzufügen sowie vorhandene exportieren und löschen. Darüber sehen Sie eine Miniatur-Ansicht des aktuellen Monats, mit einzelnen Tagen - aufgeteilt in Kalenderwochen. Ist ein Tag fett markiert, so ist an diesem Tag ein Kalendereintrag vorhanden. Der orange unterlegte Tag ist der ausgewählte Tag, das aktuelle Datum ist blau unterlegt.

Oben mittig können Sie einstellen, welche Termine angezeigt werden sollen, z. B. alle Termine in den nächsten sieben Tagen, oder Sie können nach einem bestimmten Termin suchen.

Darunter befindet sich der gesamte Monat mit detailierten Einträgen, mit Rechtsklick erstellen Sie neue Termine oder Aufgaben. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie die Einzelheiten einstellen und weitere Teilnehmer einladen können. Beim Speichern und Schließen versendet das Programm an die Eingeladenen eine E-Mail, mit der die Adressaten den Termin annehmen oder ablehnen können. Akzeptieren diese den Termin, wird ein Eintrag automatisch in dem entsprechenden Kalender hinzugefügt. Sollte der Teilnehmer Microsoft Outlook 2000 oder höher verwenden, so aktivierten Sie den Haken "Outlook 2000 und Outlook 2002 unterstützen". Sie werden danach gefragt, nachdem Sie den Button "Speichern und Beenden" gedrückt haben.

Installation von SyncKolab Plugin


Für die Synchronisierung des Kalenders mit einem Kolab-Server gibt es ein Plugin namens "SyncKolab", aktuell in Version 1.0.2. Zu finden ist das Add-on auf der Internetseite https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/519.

Hier finden Sie auch eine Installationsanleitung. Nachdem Sie SyncKolab fertig installiert haben, richten Sie es entsprechend auf Ihrem Desktop ein.

Öffnen Sie hierzu in der Menüleiste "Extras" und wählen Sie den Punkt "SyncKolab Einstellungen". Es öffnet sich der SyncKolab Einrichtungs-Wizard. Im ersten Dialog geben Sie ihren Namen ein, ohne Leerzeichen (z. B. Max_Mustermann). Klicken Sie auf "Weiter".

Wählen Sie dann Ihr IMAP Konto aus, mit dem synchronisiert werden soll und klicken Sie „Weiter".

Nun haben Sie folgende Optionen:
- Kontakte abgleichen
- Kalender abgleichen
- Aufgaben abgleichen

Wählen Sie die gewünschten Optionen aus und bestätigen Sie mit „Weiter".
Anschließend wählen Sie ggf. den Kalender, den Sie synchronisieren möchten, z. B. "Geschäftlich". Wählen Sie die aktuelle Kolab-Version aus "xml/Kolab2" oder "ical/Kolab1". Darunter wird der Verzeichnisbaum des IMAP Kontos angezeigt. Markieren Sie nun den Kalender, der serverseitig vorhanden ist, beispielsweise „shared.Urlaubskalender". Bestätigen Sie mit „Weiter" und „Fertigstellen".

Öffnen Sie noch einmal das Menü "Extras" und wählen Sie die Schaltfläche "SyncKolab starten". Beim ersten Mal werden Sie gefragt, ob Sie die Items vom Server herunterladen möchten. Bestätigen Sie dies.

Nun wird SyncKolab bei jedem Start von Thunderbird ausgeführt, sprich: von Ihnen erstellte Kalendereinträge oder Kontaktdaten werden auf den Server hochgeladen und gleichzeitig von anderen Mitarbeitern erstellte Termine runtergeladen.