Firmenbrief

16.03.2009

CoreBiz Groupware Webclient 1.1


Im Firmenbrief 34/2008 haben wir Ihnen die Möglichkeiten der client-seitigen Anbindung an die CoreBiz Groupware vorgestellt. In der kommenden CoreBiz Release 3.2 steht nun auch der webbasierte CoreBiz Groupware Client in einer ersten Version 1.1 zu Verfügung. Dieser basiert auf dem freien Projekt Horde und ist seit der Version 2.2.0 fester Bestandteil der OpenPKG Version der Kolab Groupware.

Mit dem Groupware Webclient sollen vor allem MS Windows-basierte Arbeitsplätze sowie Rechner außerhalb des Firmennetzwerks auf E-Mails, Adressen, Notizen und Termine der CoreBiz Groupware zugreifen können. Der CoreBiz Groupware Webclient ist betriebssystemunabhängig; es ist keine lokale Installation auf dem Client nötig. Der Webclient wird zentral über die graphische CoreBiz Management Console (CMC) konfiguriert und administriert.

Um bei einem Zugriff von aussen das Abhören von Daten zu verhindern, sind einige Sicherheitsmaßnahmen integriert. Die Daten werden über eine verschlüsselte Netzwerkverbindung mit dem HTTPS (HyperText Transfer Protocol Secure) Protokoll mittels SSL zwischen Server und Browser übertragen. Der Anwender meldet sich am Webclient mit Benutzernamen und Passwort an, diese sind zentral im CoreBiz Directory hinterlegt.

Die Version 1.1 des CoreBiz Groupware Webclients bringt bereits einige Neuerungen, darunter die Integration in die CoreBiz Groupware. Der Vorteil: Der Anwender kann einen voll einsatzfähigen und vorkonfigurierten E-Mail Client nutzen. Für den Administrator entsteht kein zusätzlicher Aufwand, und Funktionen wie Shared E-Mail Folder, Shared Kalender und Shared Adressbuch sind sofort einsatzbereit. Der Client wird zentral in der graphischen CoreBiz Management Console administriert.

Weiter verbessert wurde auch die graphische Oberfläche (siehe Screenshots am Textende) des CoreBiz Groupware Webclient 1.1. Für noch bessere Anwenderfreundlichkeit haben die CoreBiz-Entwickler das bisherige E-Mail Modul durch eine dynamische Ajax-basierte Version ersetzt und die Oberfläche und Menüführung optisch und funktional an den Linux-basierten Kontact Client angepasst.

Aber auch für die kommenden Versionen haben die Entwickler der LIS AG schon konkrete Pläne: Überarbeitet wird beispielsweise das Kalender-Modul. Zwar bietet der aktuelle Kalender alle grundlegenden Funktionen für die Terminplanung, darunter auch die Arbeit mit mehreren öffentlichen Kalendern oder Einladungsfunktion. Wie das E-Mail-Modul auch soll jedoch die Menüführung und die Optik der graphischen Oberfläche auf Basis von Ajax überarbeitet und an die anderen Module angepaßt werden.

Für noch bessere Sicherheit der elektronischen Post arbeiten die Entwickler derzeit an einer integrierten E-Mail-Verschlüsselung mit GPG (GNU Privacy Guard). Bei diesem Verfahren werden E-Mails über einen öffentlichen Schlüssel des Empfängers verschlüsselt sowie mit dem privaten Schlüssel des Absenders signiert.

Möchten Sie den neuen CoreBiz Groupware Client in Aktion sehen? Dann bestellen Sie einen kostenlosen Demo-Zugang per E-Mail an sales@linux-ag.com. Unser Vertriebsteam sendet Ihnen gern Ihre Zugangsdaten sowie weitere Informationen.