Firmenbrief

19.11.2008

Tipps vom LIS-Service. Heute: DVD brennen



Frage an den LIS-Service: Ich habe hier eine DVD mit einem Film von der letzten Messe. Jetzt möchte ich die DVD kopieren, aber meine Kollegen sagen, das geht nicht mit Linux. Stimmt das?

Antwort unserer Experten: Eine DVD zu kopieren ist unter Linux genau so wenig ein Problem wie unter Mac OS X oder Windows. Auch unter Linux gibt es zahlreiche Software-Werkzeuge zum Brennen bzw. Kopieren einer DVD. Beispielsweise gibt es auch eine kommerzielle "Nero"-Version für Linux, oder für Konsolen-Fans gibt es "cdrecord": hier brennen sie ein zuvor mit dem Kommando "dd" erstelltes Abbild ihrer DVD. Erfahrungsgemäß ist für die meisten Anwender das Programm K3B am komfortabelsten zu bedienen, da sie hier eine anwenderfreundliche grafische Oberfläche nutzen. Voraussetzung ist allerdings, dass die DVD keinen Kopierschutz beinhaltet, da gängige kommerzielle Kopiersoftware diese nicht umgehen kann und darf.

Laut dem deutschen Urheberrechtsgesetz ist es seit dem 13. September 2003 per Gesetz verboten "technisch wirksame Maßnahmen", welche das Kopieren von Bild- und Tondatenträgern verhindert, zu umgehen (http://dejure.org/gesetze/UrhG/95a.html - § 95a, Abs. 1 UrhG). Ob die DVD durch Kopierschutz geschützt ist, erkennen sie an einem aufgedruckten Logo. Auch dies wurde im Urheberrechtsgesetz (§ 95d) festgelegt, damit der Verbraucher darüber eindeutig informiert wird, dass die DVD einen entsprechenden Sicherheitsmechanismus hat. (siehe http://dejure.org/gesetze/UrhG/95d.html)

Was unter Mac OSX "Toast" und unter Windows "Nero" erledigt, das macht unter Linux die Software "K3B". Zunächst sollten sie, wie bereits in der Einleitung beschrieben, sicherstellen, dass ihre DVD nicht durch einen Kopierschutz geschützt ist, andernfalls erhalten sie eine Fehlermeldung, dass die eingelegte DVD nicht gelesen werden kann.

Sobald sie K3B gestartet haben, können sie über den Menüpunkt

"Extras > DVD kopieren"

den Dialog für ihre Kopie aufrufen. Bei den nun folgenden Einstellungen können sie festlegen, ob sie z. B. die DVD direkt auf ein anderes Medium brennen, ein Abbild der DVD auf ihrem Computer speichern oder ein temporäres Abbild erstellen wollen, welches nach dem Brennen wieder automatisch gelöscht wird.