Firmenbrief

08.03.2006

CoreBiz im Einsatz: Das FrauenComputerZentrum in Berlin


CoreBiz im Einsatz: Das FrauenComputerZentrum in Berlin

Die Situation: Das FrauenComputerZentrum in Berlin (FCZB) bietet EDV- und Multi-Media-Fortbildungen und Seminare an. Die Schulungen erfreuen sich wachsender Beliebtheit, auch bei Immigrantinnen und Berufsrückkehrerinnen. Mit der Nachfrage stieg das Angebot, und es mußten immer mehr Computerarbeits- und Schulungsplätze eingerichtet werden, immer wieder kam Software dazu und das Netzwerk wuchs "organisch". Die gewachsene Struktur des Netzwerks stellte den Bildungsanbieter vor eine neue Herausforderung. Zudem laufen die Schulungs-PCs vorwiegend unter Windows, so dass die Gefahr durch Viren und Würmern insbesondere während des Internet-Unterrichts extrem hoch ist.

Die Lösung: Zunächst haben die Administatorinnen des FCZB gemeinsam mit den Mitarbeitern der Linux Information Systems AG (LIS AG) die bestehende Netzwerkstruktur analysiert und dokumentiert. Die notwendigen Änderungen und Erweiterungen wurden in enger Abstimmung mit den Erfordernissen des Schulungszentrums festgelegt. Auf einem neu beschafften Hardwareserver wurde im Labor der LIS AG der neue Rechner auf CoreBiz-Basis aufgesetzt: Eine Firewall versorgt nun die verschiedenen Netze des FCZB mit einer abgesicherten Verbindung. Ein Content-Filter wurde in den Web-Proxy implementiert, um die Arbeitsplatzrechner schon im Vorfeld von Viren und Würmern freizuhalten. Die Betreuung und Pflege wird von den Administratorinnen des FCZB übernommen. Das Gesamtsystem ist so transparent aufgebaut, dass auch ohne weitere Unterstützung durch das LIS-Team Erweiterungen wie z. B. VPN anschließend einfach umzusetzen sind.

Über das FrauenComputerZentrum Berlin:
Das FrauenComputerZentrum Berlin