Pressemitteilungen

13.02.2008

Gemeinsam für Open-Source-Groupware Kolab



Die LIS AG und die Intevation GmbH werden zukünftig beim Kolab-Support
zusammenarbeiten.


Die Münchener LIS AG kann bei Kolab-spezifischen Fragen zukünftig auf
die Dienste der Osnabrücker Intevation GmbH zurückgreifen. Dazu trafen
die beiden Unternehmen mit jeweils mehr als 15 Jahren
Open-Source-Erfahrung jetzt eine entsprechende Supportvereinbarung. Die
Münchener integrierten die freie Groupware-Legleösung Kolab als
Groupware-Komponente in ihr CoreBiz, eine modulare
Open-Source-Lösungsarchitektur für den Unternehmenseinsatz.

Intevation gehörte neben der schwedischen Klarälvdalens Datakonsult AB
und der Stuttgarter Erfrakon zu den vom BSI mit der Entwicklung einer
freien Groupware-Lösung unter dem Projektnamen "Kroupware" beauftragten
Firmen. Das Triumvirat kümmert sich als Kolab-Konsortium heute gemeinsam
mit weiteren Partnern um die Pflege und Weiterentwicklung des Projekts
und bietet Anwendern professionelle Dienstleistungen wie Installation,
Schulungen und Support dafür an.

iX wird CoreBiz und einige seiner Wettbewerber im Markt der
Serverlösungen für kleine und mittlere Unternehmen in seiner Ausgabe
5/2008 (ab 17. April am Kiosk) genauer unter die Lupe nehmen.

Artikel heise Newsticker vom 13.02.2008