Firmenbrief

20.11.2007

Firmenbrief 24/2007


Liebe Leser,

in diesem Monat feiert die LIS AG ein großes Jubiläum: den 15. Geburtstag! Und wenn man bedenkt, dass Linux als Betriebssystem nur wenige Monate länger existiert, hat das durchaus historische Qualität.

Im November 1992 gründeten LIS-Vorstand Sebastian Hetze und Martin Müller die Firma LunetIX mit dem Ziel, Dienstleistungen, Projekte und Service rund um das junge freie Betriebssystem Linux anzubieten. Am 26. August 1991 schrieb Linus Torvalds seine legendäre Mail, in der er ein eigenes Betriebssystem mit den Worten "Nur ein Hobby, nichts Professionelles" ankündigte. Im Jahr 1992 stellten er und seine Mitstreiter das Betriebssystem Linux unter der freien Softwarelizenz GNU/GPL der Öffentlichkeit zur Verfügung. Es ist also keine Übertreibung, unseren Firmengründer heute als Visionär zu feiern. Im Jahr 1999 schloß sich die LunetIX mit dem Münchner Unternehmen Linux Information Systems zusammen, und heute kennen Sie uns als LIS AG.

Und noch etwas mehr Linux-Geschichte: Sebastian Hetze war auch der Autor des ersten deutschsprachigen Linux-Handbuchs. Die Bezeichnung "Linux Urgestein" (O-Ton O'Reilly: http://www.oreilly.de/artikel/linux_jub.html) hört er allerdings nicht ganz so gern. Da fühle er sich gleich so alt, meint er. :-)

Also: Fünfzehn Jahre Linux-Erfahrung sind die beste Empfehlung, die wir Ihnen heute geben können. Nach diesem kleinen Ausflug in die Geschichte erfahren Sie in dem aktuellen Firmenbrief, was sich aktuell bei der LIS AG tut.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Ihre

Sophie Bulian