Firmenbrief

18.09.2007

Linux-Musterfirma CoreBoso auf der Systems


Die LIS AG zeigt auf der IT-Messe SYSTEMS vom 23. bis 26. Oktober in München eine Premiere: Mit der Musterfirma "CoreBoso" demonstrieren wir, dass Open-Source-Software alle Geschäftsprozesse eines mittelständischen Unternehmens ohne Abstriche meistert. Die Realität in vielen Unternehmen wird abgebildet - die Koexistenz von Open Source mit Microsoft-Produkten.

"Wir wollen Linux und Open-Source-Software zum Anfassen zeigen", beschreibt Rudolf Strobl, Vorstand der LIS AG die Idee hinter CoreBoso, der Linux-Musterfirma auf der SYSTEMS. An insgesamt zehn Arbeitsstationen sind alle Aufgaben abgebildet, die ein mittelständisches Unternehmen zu bewältigen hat: Zu sehen sind integrierte und miteinander verzahnte Anwendungen für Geschäftsleitung, Produktentwicklung, Marketing, Vertrieb, Service, Buchhaltung, Personal und IT-Management. Die Musterfirma CoreBoso basiert auf der CoreBiz-Produktreihe mit CoreBiz Base als zentralem Server für eine zentrale Datenhaltung, Benutzer- und Rechteverwaltung. Darüber hinaus nutzt CoreBoso die CoreBiz-Module Groupware, CRM, Terminalserver, Firewall, Backup, Client und Office. Konfigration und Administration erfolgt zentral über die grafische CoreBiz Management Console (CMC).

Briefe, Kalkulationen, Angebote und Präsentationen erstellt die Musterfirma mittels OpenOffice.org. Für E-Mails kommt KDE Kontact oder alternativ MS Outlook zum Einsatz. Letzteres wird über den Konnektor der Konsec GmbH an CoreBiz Groupware angebunden. Browserbasiert wird der Webmail-Client des Horde-Projektes eingesetzt. Zum Erstellen von Aufträgen und Rechungen, für das Erfassen von Lieferungen sowie für die Pflege von Produktinformationen nutzt die Linux-Musterfirma das ERP-System der Parity Software GmbH. Die Arbeitsstationen sind über eine VoIP-Telefonanlage der Mars Solutions GmbH miteinander verbunden, die über CoreBiz VOIP gesteuert wird. Ironport liefert die Spam- und Virenscanner für den gesamten E-Mail-Verkehr. Komplettiert wird die IT-Infrastruktur durch die Datensicherung in der Musterfirma mittels CoreBiz Backup. Die Linux-Musterfirma nutzt Serverhardware der Thomas Krenn AG. Das zentrale Multifunktionsgerät zum Drucken, Faxen und Kopieren kommt von Konica Minolta.

Die Linux-Musterfirma ist auf der Neuen Messe München während der SYSTEMS vom 23.-26. Oktober in Halle B2 im Ausstellungsbereich der Perspektive Open Source zu sehen.

Zu unseren Produkten aus der CoreBiz-Reihe lesen Sie mehr auf unserer Homepage unter http://www.linux-ag.com/index.php?page=produkte