CoreBiz 5.0

Vorschau: Das bringt CoreBiz 5.0

 

Aktuell arbeiten die Entwickler der LIS auf Hochtouren an der Plattform für die nächste Generation CoreBiz Produkte, sie zurren die letzten technischen Eckdaten fest. Den Fokus legen sie hierbei in erster Linie auf die Integration der Komponenten aus der Linux-Distribution Ubuntu 12.04. Die neue Version von Ubuntu mit Long Term Support (LTS) wird in wenigen Wochen erscheinen.

Mit Ubuntu 12.04 alias "Precise Pangolin" als Basis wird die CoreBiz 5.0 Plattform gegenüber dem letzten Release deutlich aktuellere Softwarepakete enthalten. So wird der Kernel beispielsweise in Version 3.2 und Samba in Version 3.6 enthalten sein. Dank Langzeit-Support wird diese Version von Ubuntu für die nächsten fünf Jahre - bis April 2017 - mit Sicherheitsaktualisierungen versorgt werden.

Der Software-Manager des CoreBiz Base Servers wird die kommende Version 4.0 von FAI (Fully Automatic Installation) enthalten. Neben neuen Funktionalitäten wie der Unterstützung von Installationen von CentOS-Systemen hat das FAI-Team vor allem "unter der Haube" aufgeräumt und viele kleine Verbesserungen und Fehlerbehebungen integriert. Details erfahren Sie auf der Webseite des Projekts. [1]

Die sichtbarste Änderung in CoreBiz 5.0 wird die Neuimplementierung der CoreBiz Management Console (CMC) sein. Die bisherige auf QT basierende CMC wird durch eine moderne Weboberfläche ersetzt. Damit wird die Abhängigkeit zu einem Linux-System oder der Einsatz von VNC für das Ausführen der CMC aufgehoben, ein moderner Browser ist ausreichend. Die Basis sowie die ersten SnapIns sind bereits implementiert. In einem der kommenden Firmenbriefe werden wir über diese Neuerungen ausführlich berichten. Die ersten Produktveröffentlichungen auf Basis von CoreBiz 5.0 sind für Mai geplant.

 

[1] Homepage des FAI-Projekt