Dieses Handbuch wird mit freundlicher Genehmigung von Sebastian Hetze auf den Servern der Linux Information Systems AG gehosted.

next up previous contents index
Next: join Up: Von GNU's, Muscheln und Previous: id

Subsections


install

   

Funktion:

install kopiert Dateien, richtet Verzeichnisse ein und ändert die Zugriffsrechte

Syntax:

install [Optionen] [-s] [-strip] Quelldatei Zieldatei
install [Optionen] [-s] [-strip] Quelldatei ...Verzeichnis
install [Optionen] [-d] [-directory] Verzeichnis ...

Beschreibung:

install wird normalerweise direkt vom make Utility aufgerufen, um ein neu übersetztes Programm mit allen Hilfs- und Konfigurationsdateien in die dafür vorgesehenen Verzeichnisse zu kopieren, und mit den nötigen Rechten auszustatten. Dabei können auch neue Verzeichnisse angelegt werden.

Optionen:

-c
ohne Funktion; zur Kompatibilität mit alten Unix Versionen von install
-d
erzeugt alle Verzeichnisse und die davor liegenden Verzeichnisse, wenn sie nicht existieren; wenn Modus, Eigentümer und Gruppe bestimmt sind, werden die entsprechenden Werte für alle Verzeichnisse benutzt, sonst gelten die Standardwerte (EUID, EGID und umask)
-g Gruppe
ändert die Gruppenkennung in den angegebenen Wert; es werden sowohl der Gruppenname, als auch die Gruppenkennzahl verarbeitet
-m Modus
setzt die Zugriffsrechte auf den angegebenen Modus; es werden die bei chmod erklärten Oktalzahlen oder Buchstabencodes verarbeitet; die Buchstabencodes basieren auf dem Modus 000; der Standardmodus ist 0755
-o Eigentümer
ändert den Eigentümer der Datei; diese Option steht nur der Systemverwalterin zur Verfügung; es werden sowohl Namen als auch Benutzerkennzahlen verarbeitet
-s
entfernt die Symboltabellen aus den Programmdateien

Autor:

David MacKenzie


next up previous contents index
Next: join Up: Von GNU's, Muscheln und Previous: id

Das Linux Anwenderhandbuch
(C) 1997 LunetIX