Dieses Handbuch wird mit freundlicher Genehmigung von Sebastian Hetze auf den Servern der Linux Information Systems AG gehosted.

next up previous contents index
Next: cmp Up: Von GNU's, Muscheln und Previous: chsh

Subsections


cksum

   

Funktion:

cksum errechnet die CRC Prüfsumme und die Anzahl Bytes für eine Datei

Syntax:

cksum [Datei ...]

Beschreibung:

cksum errechnet die Prüfsumme für eine oder mehrere Dateien nach dem im POSIX.2 Standard festgelegten ,,cyclic redundancy check`` (CRC) Verfahren. Wenn keine Datei oder anstelle einer Datei `-' angegeben ist, liest cksum die Standardeingabe und gibt die Prüfsumme aus, nachdem die Eingabe mit CONTROL-D beendet wurde.

Die Ausgabe von cksum besteht aus der Prüfsumme, der Dateilänge und dem Dateinamen. Diese Prüfsummen können beispielsweise beim Verschicken per UUCP den Dateien mitgegeben werden, so daß der Empfänger die Möglichkeit hat, den vollständigen und korrekten Empfang der Dateien durch den Vergleich der Prüfsummen zu bestätigen.

Es gibt noch andere Verfahren zur Prüfsummenberechnung, die nicht dem POSIX.2 Standard entsprechen. Zwei davon werden durch das sum Kommando angeboten werden. Das cksum Programm ist nicht kompatibel zu sum.

Autor:

Frank Q. Xia

Siehe auch:

sum

Das Linux Anwenderhandbuch
(C) 1997 LunetIX